Aktuell 10 Nutzer online
| 118.090 in 2024

Bambusparkett

– die nachhaltige Alternative

Bambusparkett befinden sich auf dem Vormarsch. Der natürliche Rohstoff überzeugt mit einer hervorragenden Ökobilanz, charakteristischen Designs und Strapazierfähigkeit.

» Mehr lesen

Nachfolgend erfährst Du, worauf es beim Kauf von Parkettböden aus Bambus ankommt und für welche Räume sich Bambus mit seinen physikalischen Eigenschaften vorwiegend eignet.

Auswahl an Bodenbelägen

In Badezimmer und Küche hingegen, wo eine höhere Luftfeuchtigkeit und geringere Temperaturen herrschen, ist feuchtigkeitsregulierendes Bambus bestens aufgehoben. Ein klarer Vorteil gegenüber herkömmlichem Parkett, das auf Feuchtigkeit empfindlicher reagiert. In unserem zweiteiligen Ratgeber zur Materialauswahl erfährst Du, wann Du besser andere Bodenbeläge wählst.

Vorteile

  • attraktive Optik
  • hohe Oberflächenhärte
  • biege-, druck- und zugbelastbar
  • nachhaltig
  • wohngesund
  • pflegeleichtleicht
  • unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit
  • feuchtigkeitsregulierend
  • langlebig

Nachteile

  • nicht alle Produkte für Fußbodenheizungen geeignet
  • Trockenheit und Wärme können Schäden verursachen
  • Stabilität stark von Trägerschicht abhängig

Warum massives Bambusparkett nicht die bessere Wahl sein muss, verrät ein Parkettexperte des Fachhändlers Parkett-Wohnwelt:

Mit dem Abspielen akzeptieren Sie den Datenschutz von YouTube.
Mit dem Abspielen akzeptieren Sie den Datenschutz von YouTube.
Parkettboden wischen