Granitfliesen

Granitfliesen – ein edler und robuster Bodenbelag

Bei Granitfliesen handelt es sich um ein langlebiges und robustes Baumaterial aus Naturstein, das durch Eleganz begeistert. Aufgrund außergewöhnlicher Eigenschaften, können Sie das Tiefengestein vielfältig verwenden. Möchten Sie neue Bodenbeläge in Ihrem Haus verlegen oder die Terrassen- und Gartengestaltung mit natürlichen Baumaterialien vornehmen, treffen Sie mit Granit eine hervorragende Entscheidung.

Die Granitfliesen Preise

Sollten Sie Bedenken haben, dass Granitfliesen viel teurer sind als beispielsweise hochwertige Keramikfliesen, können Sie ganz beruhigt sein. Die Granitpreise sind in den letzten Jahren stark gesunken, sodass auch Fliesen aus Granit eine kostengünstige und gleichzeitig edle Alternative zu anderen hochwertigen Natursteinen darstellen. Allerdings gibt es zum Teil erhebliche Qualitätsunterschiede, die sich nicht immer am Preis festmachen lassen. Die Preise für Granitfliesen hängen stark von der Oberflächenveredelung ab. Hinzu kommen folgende Faktoren, die Einfluss auf die Kalkulation der Hersteller haben:

  • Abriebklasse
  • Dichte
  • Körnungsgröße
  • Druckstabilität
  • Frostfestigkeit

Zwischen rund 50 und 100 € sollten pro Quadratmeter eingeplant sein. Preiswerte Granitfliesen Restposten sind bei stationären Händlern oft während der Wintersaison erhältlich, da zu diesem Zeitpunkt neue Kollektionen eintreffen und ältere Modelle im Abverkauf sind. Werfen Sie daher während und nach der Weihnachtszeit einen Blick auf das Angebot stationärer Händler und Onlineshops, um Granitfliesen günstig zu ergattern.

Vorteile von Granit als Fliesenmaterial

Da das Gestein in Mitteleuropa reichlich vorhanden ist, dürfen sich Liebhaber des Naturmaterials über eine große Auswahl und ständige Verfügbarkeit freuen. Innerhalb Deutschlands kommt Granit beispielsweise im Schwarzwald, Odenwald, Thüringer Wald und dem Harz vor. Diese Nähe zum Endabnehmer begünstigt kurze Transportwege. Hinsichtlich der Verwendung als Fliesen, profitieren Sie von besonderen Materialeigenschaften:

Härte

Granit ist ein magmatisches Tiefengestein, es entsteht durch die Erstarrung von Magma. Dank der Zusammensetzung aus Glimmer (Mineral), Feldspat und Quarz sowie dem langsamen Abkühlprozess von Magma in einer Tiefe von rund zwei Kilometern, ist Granit einer der härtesten Steine überhaupt. Anhand der Mohs-Skala, die auf der Härteprüfung von Geologe Friedrich Mohs beruht und bis heute Verwendung findet, weist Granit einen Härtegrad von 6 bis 8 auf. Die Skala reicht von 1 bis 10. Das Hartgestein ist somit ideal als Bodenbelag geeignet, egal ob Sie Badfliesen, Küchenfliesen oder Wohnraumfliesen benötigen.

Widerstandsfähigkeit

Aufgrund der Härte ergibt sich eine sehr gute Widerstandsfähigkeit. Granit gilt als robust und pflegeleicht. Egal ob Eingangsbereich, Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Küche: Granit lässt sich überall verlegen und hält den Alltagsstrapazen stand. Auch auf Treppen.

Wetterresistenz

Granit ist für den Einsatz in Gärten, als Terrassenbelag oder Balkonboden optimal. Der Naturstein fügt sich perfekt in die natürliche Umgebung ein und bereichert mit seinem luxuriösen Charakter jeden Außenbereich. Obwohl Granit für seine Wetterresistenz bekannt ist, müssen Sie beim Kauf gezielt auf die Struktur- und Oberflächenbeschaffenheit achten. Frostsicherheit, Salzbeständigkeit, Wasseraufnahme und Druckfestigkeit fallen unterschiedlich aus, sodass Granit nicht gleich Granit ist. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die individuelle Beschaffenheit und Eignung von Granitfliesen für den Außeneinsatz.

Optik

Die Farbauswahl bei Granitfliesen ist überraschend vielfältig. Sind Granitfliesen schwarz, handelt es sich um die schlichteste Variante, die der Markt zu bieten hat. Diese Fliesen bereichern beispielsweise den minimalistischen Einrichtungsstil und wären in einem urbanen Loft oder einem modernen Badezimmer denkbar. Den stärksten Kontrast bilden Granitfliesen in Weiß, wie das Produkt Kashmir White (Hochglanz poliert) des Fliesen-Outlets Naturstein-Fliese. Damit könnten Sie Bäder heller gestalten oder Wohnräumen einen repräsentativen Charakter verleihen.

Neben Schwarz und Weiß sind Granitfliesen in zahlreichen Designs erhältlich. Die Auswahl reicht von Grau über auffällige Modelle mit braunen und roten Bestandteilen bis hin zu tiefblauen Fliesen. Die natürlichen Muster machen jede Fliese zu einem Unikat und zu einer Bereicherung unter den Bauelementen. Auf der Internetpräsenz des MWK Natursteinhandels können Sie sich einen Eindruck zur Vielfalt von Natursteinfliesen verschaffen.

Die von Natur aus vorkommenden Sorten bringen Granitfliesen mit folgenden Bezeichnungen hervor:

  • Star Galaxy
  • Ivory Fantasy
  • Imperial White
  • Labrador Blue Pearl
  • Nero Impala
  • Carmen Red
  • Padang Black Rain
  • Tan Brown

Das Video von Ninos Naturstein & Fliesen dient ebenfalls der Inspiration:

https://www.youtube.com/watch?v=zYHVThRn6B0&rel=0

Wissen: Die typischen Muster bei Granit sind unter anderem Dunkelglimmer sowie Hellglimmer zu verdanken. Aber auch Nebenbestandteile, wie Titanit, Zirkon und Magnetit, lassen diese Fliesen funkeln.

 

Struktur

Trotz Härte lässt sich Granit gut bearbeiten, polieren und schleifen. Das macht das Naturmaterial zu einem gefragten Produkt für den Innenaus- und Gartenbau. Zudem lassen sich Granitfliesen abschleifen, was die Langlebigkeit positiv beeinflusst.

Tipp: Da sich Granit auch als Arbeitsplatte eignet, schafft eine Kombination mit Granitboden einen edlen hochwertigen Gesamteindruck in Küchen. Die Wiederholung des Materialeinsatzes sorgt für eine harmonische Optik.

Granitfliesen verlegen – Expertenwissen unverzichtbar

Haben Sie keine Erfahrung mit dem Verlegen von Natursteinen, sollten Sie die Arbeiten von einem Fachmann erledigen lassen. Granitfliesen verlegen erfordert Know-how und handwerkliches Können. Fehler können später schwerwiegende Folgen haben und unnötige Kosten verursachen. In unserem Handwerkerverzeichnis können Sie nach dem passenden Experten stöbern.

Unabhängig davon, ob Sie das Verlegen übernehmen oder in Auftrag geben, ist es ratsam, Granitfliesen zunächst nach ihrem Farbspiel auf dem Boden auszubreiten und zu sortieren. Da die Musterunterschiede bei Naturprodukten groß sein können, sollten Sie sorgfältig vorgehen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Trauen Sie sich das Verlegen zu, finden Sie bei der Baumarkthandelskette Obi eine praktische Anleitung. Sie erklärt die korrekte Vorgehensweise anhand von acht Schritten. Diese grob zusammengefasst:

  1. Vorbereitung des Untergrundes: Unebenheiten ausgleichen und evtl. grundieren
  2. Naturfliesenkleber auftragen: Dies erfolgt mit einer Zahnspachtel in eine Richtung auf dem Untergrund und auf der Rückseite der Fliesen quer dazu
  3. Fliesen legen: In der Regel ist bei Granitfliesen eine Fugenbreite von zwei bis drei Millimetern ausreichend
  4. Fixieren: Fliesen andrücken bzw. festklopfen
  5. Vorbereitung zum Verfugen: Kleberreste entfernen, Fugenmasse anrühren
  6. Fugenmörtel auftragen
  7. Reinigung der Oberfläche
  8. Übergänge verfugen: Elastische Dichtmasse schließt die Zwischenräume zwischen Wänden und Bodenfliesen

Wie Sie Granitfliesen schneiden und warum ein herkömmlicher Fliesenschneider dafür nicht in Frage kommt, erklärt die jonastone GmbH im Ratgeber.

Granitfliesen reinigen und pflegen

Zwar ist Granit gegen Säuren weniger anfällig als andere Natursteine, wie Kalkstein oder Marmor, trotzdem sollten Sie bei Granitfliesen keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden. Zum Schutz der Fliesen haben Sie die Möglichkeit, diese zu versiegeln. Allerdings nehmen Sie ihnen damit den Charme des Natürlichen. Hochwertige Pflegemittel dringen in Naturstein ein und schützen die Oberflächen für einen gewissen Zeitraum. Eine Imprägnierung rundet die Pflege ab, ist aber mit abgestimmten Reinigungsmitteln zu kombinieren. Viele herkömmlichen Reiniger lösen die Imprägnierung auf. Regelmäßiges Fegen und feuchtes Wischen beugt Kratzern vor.

Denken Sie an Reserve!

Natursteinvorräte in kleinen Steinbrüchen können nach wenigen Jahren erschöpft sein. Müssen Sie beschädigte Granitfliesen austauschen, kann es schwer werden, farblich passenden Ersatz zu finden. Haben Sie sich für eine seltene Granitfliese entschieden, ist es empfehlenswert, einige als Reserve zu kaufen und aufzubewahren.

Ein alternativer Fußboden ist der Steinteppich. Mehr dazu erfahren Sie hier.


Bildquellen: AKuptsova, Meditations, scorpdex, Cirzoke / pixabay.com