Balkonverkleidung

Balkonverkleidung: funktional und dekorativ

Ein Balkon ist eine Bereicherung für jede Wohnung und erlaubt Bewohnern auch ohne Garten die Freuden der Sonne unter freiem Himmel. Ohne eine sichere Balkonverkleidung geht es dabei jedoch nicht. Sie übernimmt nicht nur sicherheitsrelevante Funktionen und verhindert lebensgefährliche Stürze aus gefährlicher Höhe, sondern leistet auch als Sicht- sowie Windschutz wertvolle Dienste. Lesen Sie hier, worauf Sie bei der Materialauswahl achten sollten.

Was eine Balkonverkleidung können muss

Damit Sie einen Balkon uneingeschränkt nutzen können, muss die Verkleidung höchsten Ansprüchen gerecht werden. Zunächst lohnt sich der Blick auf funktionale Anforderungen:

  • Sichtschutz: Neugierige Blicke von Nachbarn und Fußgängern können die Privatsphäre massiv einschränken. Eine blickdichte Balkonverkleidung leistet treue Dienste und verwandelt den Balkon in einen einladenden Rückzugsort. Gleichzeitig kann eine Verkleidung die eigene Aussicht schöner gestalten. Wohnen Sie beispielsweise in der Stadt und blicken direkt auf eine unansehnliche Hauswand, verleihen Sie Ihrem Balkon mit dem richtigen Sichtschutz einen wohnlicheren Charme.
  • Windschutz: Wenn der Wind unangenehm pfeift, schränkt das den Erholungseffekt auf Balkonien ein. Viele Materialien sind winddicht und schützen Sie so vor äußeren Einflüssen.
  • Sonnenschutz: In Kombination mit einer Beschattung durch Schirm oder Markise können Sie den Sonnenschutz mit einer Verkleidung optimieren. Je nach Sonneneinstrahlung und Lage des Balkons, schützen Sie Pflanzen damit vor starker UV-Strahlung.

Um sicherzustellen, dass die Verkleidung dem Wetter langfristig standhält, sind witterungsbeständige Materialien unverzichtbar. Ist die Qualität schlecht, hinterlassen Regen, Wind und Sonne schon bald ihre Spuren und die Optik leidet. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, in qualitativ hochwertige Produkte zu investieren, um von deren Langlebigkeit zu profitieren. Müssen Sie die Verkleidung aufgrund von Qualitätsmängeln jedes Jahr austauschen, ist die Ersparnis auf Dauer dahin.

Hochwertige Qualität für Ihren Balkon

Stoff, Holz, Kunststoff, Edelstahl, Glas, Baumrinde, Bambus: Das Materialangebot ist groß und hält für jede Stilrichtung passende Lösungen bereit. Egal ob Sie den mediterranen Stil bevorzugen, sich einen schlichten Balkon wünschen oder ein Fan von farbenfrohen Mustern sind. Sie haben die Wahl zwischen diversen Farben, Formen und Oberflächenstrukturen. Grundsätzlich wird bei einer Balkonverkleidung zwischen diesen beiden Arten unterschieden:

  1. Materialien, die direkt beim Balkonbau montiert werden
  2. nachträglich befestigte und abnehmbare Alternativen

Feste Konstruktionen

Bei dieser Variante setzen Bauherren gerne Glas, Metall oder Holz ein, um stabile Konstruktionen zu bauen und gemeinsam mit einem Handlauf die Brüstung des Balkons zu gestalten. Beim Verwenden von Holz müssen Sie den Pflegeaufwand einkalkulieren. Zur Vorbeugung von Schäden durch Feuchtigkeit und starke Sonneneinstrahlung, benötigen Holzverkleidungen regelmäßige Pflege.

Sie haben keine Zeit, um Holzflächen mühsam auf Vordermann zu bringen? Dann sind Aluminium oder Glas besser geeignet. Eine Balkonverkleidung aus Alu ist die günstigere Alternative zu Edelstahl, trotzt dem Wetter jedoch genau so zuverlässig. Während Sie für Edelstahl rund 300 Euro für den laufenden Meter rechnen müsse, startet Aluminium bei 200 Euro. Für die harmonische Anpassung der Oberflächen kommen vorwiegend Lochbleche zum Einsatz. Dabei handelt es sich um Platten mit regelmäßig angeordneten Öffnungen, die durch Bohren, Stanzen oder Perforieren entstehen.

Noch individueller wird das Ergebnis durch:

  • pulverbeschichten
  • verzinken
  • bürsten
  • schleifen
  • eloxieren

Pulverbeschichtetes Aluminium erhält über Farbpulver die gewünschte Optik. Möchten Sie mit Glas einen Balkonsichtschutz gestalten, sind opake Ausführungen wie Milchglas eine gute Entscheidung. Geht es nicht um
Sicht-, sondern Windschutz und Sicherheit, ist ein exklusives Glasgeländer gern gesehen. Welche Baumaterialien eine solche Konstruktion erfordert und wie ein edles Glasgerüst montiert sein kann, verdeutlicht die Animation der Trummer Edelstahl GmbH:

https://www.youtube.com/watch?v=OoXhDlL6cbE&rel=0

Farbliche Vielfalt finden Sie auch bei einer Balkonverkleidung mit Kunststoffplatten. Zwar sind derartige Balkonplatten nicht unbedingt die günstigste Lösung, aber sicherlich eine der langlebigsten. Widerstandsfähigkeit, UV-Beständigkeit und Stabilität zeichnen diese Artikel aus. Die Reinigung ist kinderleicht und das farbechte Material gewährleistet Ästhetik pur. Anregungen zu den unverwüstlichen Elementen können Sie den Internetpräsenzen des Kunststoffhandels Rexin und dem Versandhandel Expresszuschnitt entnehmen

Bei einer festen Installation einer Balkonverkleidung beziehungsweise Balkonbrüstung werden alle Elemente fest miteinander verschraubt. Das garantiert maximale Stabilität und Sicherheit.

Bauzubehör und Mustergeländer für Balkon und Terrasse finden Sie im Fachhandel oder Sie lassen sich Ihre Balkonverkleidung vom Metallbauer, Schreiner oder Glaser anfertigen.

 

Abnehmbare Alternativen

Die zweite Lösung ist immer dann ideal, wenn eine bestehende Balkonverkleidung funktionell oder optisch verändert werden soll. Haben Sie eine Bestandsimmobilie gekauft oder sind Sie Mieter, wäre eine nachträglich montierbare Balkonverkleidung eine sinnvolle Alternative. Gefragt sind unter anderem Stoffbahnen. Sie lassen sich flexibel an die Größe des Balkons anpassen und komfortabel befestigen. Hierbei kommt Ihnen die Designvielfalt der Rollenware zugute. Stoffe sind in allen erdenklichen Farben und mit dekorativen Mustern erhältlich. Ratsam wäre eine abwaschbare Balkonumspannung, um witterungsbedingte Rückstände bequem entfernen zu können.

Darüber hinaus stehen Planen aus Kunststoff zur Verfügung, die mit fotorealistischen Motiven bedruckt sein können. Aber auch Matten aus Bambus, Holz oder Bast sind beliebt. Ein rustikales Ambiente erzielen Sie beispielsweise mit einer Rindenmatte. Sind die Rindenbestandteile eng miteinander verdrahtet, stellen die Matten einen wirksamen Wind- und Sichtschutz dar.

Schilfrohrmatten sind sehr günstig und in diversen Längen und Höhen verfügbar. Im Vergleich zu Holz und Bambus kommt Schilf jedoch weniger gut mit der Witterung zurecht. Die Langlebigkeit hält sich bei diesem Material in Grenzen. Bambusmatten mit Vollrohr sind deutlich strapazierfähiger und garantieren ein tropisches Flair.

Abnehmbare Produkte werden mit Hilfe von diversen Befestigungsmaterialien angebracht. Einige Beispiele im Überblick:

  • Kabelbinder
  • Draht
  • Seile aus Kunststoff oder Naturmaterial
  • Schlaufen

In Kombination mit Mosaikfliesen, einem schicken Steinteppich oder einem Bodenbelag aus Holz sowie gemütlichen Outdoor-Möbeln wird Ihr Balkon so zu einer privaten Wohlfühloase.

Jetzt informieren und Balkon einladend gestalten!

Machen Sie sich in Ruhe Gedanken über Ihre persönlichen Wünsche und legen Sie fest, was Ihre Balkonverkleidung leisten muss. Informieren Sie sich online, bei Herstellern und stationären Fachhändlern über moderne Möglichkeiten. In unserem Bauportal finden Sie ergänzend Kontaktdaten zu Handwerkern und Architekten, die Ihnen bei der Realisierung des Projekts behilflich sein können.

WICHTIG: Bei der Wahl einer Balkonverkleidung müssen Sie an die Rechte von Vermieter und Eigentümergemeinschaft denken. Leidet das Erscheinungsbildes eines Gebäudes unter der Balkonverkleidung oder ist das Material zu hoch angebracht, können Sie zum Austausch verpflichtet sein. Informieren Sie sich vorab über die Vorschriften!

 


Bildquellen: TaniaVdB, andreas160578, MabelAmber / pixabay.com