Nachhaltige und ökologisch orientierte Bauunternehmen – ein neuer Trend

Am 06. April 2016 von Edle-Bauelemente Redaktion in Allgemein und Ratgeber und Sonstiges

Laut einer Studie der Marktforschungsorganisation “Dogde Data & Analytics“ verdoppelt sich die Anzahl an ökologischen bzw. nachhaltigen Gebäuden bis zum Jahr 2018, und das weltweit. Die international angelegte Studie mit mehr als 1.000 befragten Experten belegt die anhaltende Bewegung im nachhaltigen Bauen. Das kommt auch bei deutschen Bauunternehmen an, die zunehmend auf nachhaltige Bauweisen und Materialien setzen.

Nachhaltiges Bauen – für ein umweltfreundliches Eigenheim

Wer ein Haus bauen möchte, hat die Wahl unter vielen verschiedenen Vertragsarten und Hausmodellen. Auch bei großen Hausanbietern wie der Viebrockhaus AG ist Nachhaltigkeit auf dem Vormarsch. Dies insbesondere auch deshalb, da mit einem Massivhaus umweltfreundliches und nachhaltiges Bauen besonders leicht umzusetzen ist. Die Wandbausteine, zum Beispiel als Ziegelsteine oder Kalksandsteine werden energiesparend hergestellt und verfügen über sehr gute bauphysikalische Eigenschaften, zum Beispiel wenn es um Wärmedämmung geht. Ökologisch orientierte Bauunternehmen achten zusätzlich auf die Verwendung von regional vorhandenen Baustoffen und umweltfreundlichen Ausbaumaterialien. Der Fachingenieur plant die Heizung perfekt auf Bedarf und Gebäude abgestimmt und empfiehlt im nachhaltigen Haus regenerativ arbeitende System wie zum Beispiel Wärmepumpen oder Solarkollektoren.

So bauen nachhaltige Bauunternehmen

Nachhaltigkeit im Hausbau basiert auf verschiedenen Aspekten und Grundlagen wie der Verwendung von umweltfreundlichen und nachhaltigen Baustoffen. Diese Vorgabe bezieht sich auf die Verwendung der konstruktiven und bauphysikalischen Baustoffe wie auch auf den Innenausbau. Ein gutes Beispiel ist Lehm. Lehm mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gehört zu den ökologisch wertvollen Baustoffen und sorgt dazu noch für ein optimales Wohnklima. Der Baustoff ist häufig regional vor Ort vorhanden und lässt sich ohne chemische Zusätze aufbereiten, verarbeiten und jederzeit vollständig recyceln. Im Innenausbau kommen Naturbaustoffe zum Einsatz, die umweltfreundlich hergestellt werden und optimalerweise schnell wieder nachwachsen.

Ein noch recht neues Beispiel in diesem Bereich ist das vielseitige und widerstandsfähige Bambusparkett. Neben diesen konkreten Beispielen berücksichtigen nachhaltig arbeitende Baufirmen außerdem folgende Faktoren:

  • Der Energiebedarf des fertigen Gebäudes soll so gering wie möglich sein.
  • Der Verbrauch von Betriebsmitteln wird minimiert.
  • Es kommen vorwiegend wiederverwertbare Baustoffe und Bauteile zum Einsatz.
  • Durch die Verwendung regional verfügbarer Baustoffe wird der Energieeinsatz für den Transport gesenkt.
  • Die verwendeten Materialien können ohne Risiko in natürliche Stoffkreisläufe zurückgeführt werden.
  • Für das Gebäude entstehen praxisorientierte Nachnutzungsmöglichkeiten.
  • Naturräume werden geschont.
  • Durch flächensparendes Bauen und ein geringes Maß an Versiegelung bleiben Versickerungsräume und Lebensräume erhalten.
Besonders wichtig: Beim nachhaltigen Bauen wird die Schonung von Ressourcen und Energie über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes berücksichtigt, denn nachhaltig bedeutet auch ganzheitlich. Betroffen sind davon zum Beispiel die Rohstoffgewinnung oder auch die Nutzungsdauer des Gebäudes.

Nachhaltige Bauunternehmen finden

Bauherren, die heute bei der Errichtung des Eigenheims auf nachhaltig arbeitende und ökologisch orientierte Baufirmen setzen, werden zum Beispiel bei der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen fündig.

Die Organisation besitzt nach eigenen Angaben 1200 Mitglieder aus allen Branchen und Bereichen rund um nachhaltiges Bauen. Architekten und Ingenieure bringen ebenso wie Planer und Bauunternehmen oder Bauträgergesellschaften und Projekt Manager ihr Expertenwissen ein. Weiterhin bietet die DGNB ein Zertifizierungssystem an, das sich mit der Planung, Bewertung und Auszeichnung von nachhaltig errichteten Häusern und Gebäuden befasst.

Edle Bauelemente durchsuchen…