Aktuell 10 Nutzer online
| 39.758 in 2022

Terrassentüren

Ob Sommerabende auf der Terrasse mit Freunden oder als nahezu täglich offener Durchgangsbereich für die Kinder zum Spielen im Garten: Eine Terrassentür macht so einiges mit. Um so wichtiger ist es, die richtige Wahl zu treffen was Qualität und Sicherheit angeht. Da eine Terrassentür auch immer eine Eintrittsstelle für Einbrecher darstellt, sollte Ihre Terrassentür einige Voraussetzungen erfüllen. Was bei der Wahl einer Terrassentür wichtig ist, wie Sie auch breite Glasfronten sichern können und ebenerdige Übergänge vom Innen- zum Außenbereich schaffen, erläutern wir Ihnen in diesem Ratgeber.

Terrassentüren werden aus Kunststoff, Aluminium, Holz oder Holz-Kunststoff-Gemischen (Holz-Alu) hergestellt und lassen sich auf Maß fertigen. Sie wählen aus einem breiten Angebot an Öffnungsarten, Formen, Flügeln, Türgriffen zum Drehen oder Schieben und Farben. In unserem Produktfinder zeigen wir Ihnen ausgewählte Lösungen für Ihre offene Wohnlandschaft, die den Außen- und Innenbereich geschmackvoll verbindet.

... weiterlesen
0 Produkte

Varianten und Vorteile von Terrassentüren

VIm Grunde handelt es sich bei den meisten Terrassentüren um Fenster, die mit dem ein oder anderen Sicherheits-Extra ausgestattet sind. Häufig zum Einsatz kommen die Parallel-Schiebe-Kipp-Tür (PSK) oder die Hebeschiebetür (HS):

  • Hebeschiebetüren werden auch gern für Balkontüren genutzt. Beim Öffnen einer Hebeschiebe-Tür werden Flügel und Dichtung angehoben. Nur so lässt sich der Flügel aus der Verschlussposition schieben.
  • Eine Parallel-Schiebe-Kipp-Tür kann auf zwei Arten geöffnet werden: Der bewegliche Flügel lässt sich kippen oder vor dem festinstallierten Element verschieben. Da die bewegliche Fensterfront unmittelbar vor der fixen Fensterfront verschoben wird, gilt diese Methode als platzsparend.

Für besonders große Fensterfronten und Panoramen eignen sich auch Faltschiebetüren. Diese lassen sich wie ein Fächer zu einer oder beiden Seiten öffnen. Faltschiebetüren zum Auffächern verleihen ein besonderes Design. Diese Öffnungsart nimmt jedoch etwas mehr Platz in Anspruch. Dafür lässt sich die gesamte Fläche ohne Mittelpfosten öffnen.

Auf den ersten Blick und bei Betrachtung der Funktionsweise einer Terrassentür finden sich viele Gemeinsamkeiten mit Fenstern, weshalb Terrassentüren häufig als Fenstertüren bezeichnet werden. Eine Terrassentür kann jedoch noch einiges mehr:

Schwelle Das wohl offensichtlichste Unterscheidungsmerkmal ist die ebenerdige beziehungsweise bodengleiche Montage der Terrassentür. Fenster haben in der Regel einen Rahmen mit bis zu sieben Zentimetern Breite, was eine Barriere insbesondere für Rollstuhlfahrer darstellt.
Ausstattung Zu den Sonderbauteilen, die eine Terrassentür von einem gewöhnlichen Fenster unterscheiden, gehören Schnäpper, Verriegelungssysteme mit Beschlägen, Türgriffe zum Drehen sowie Erweiterungsmöglichkeiten zur einbruchsicheren Nebeneingangstür (abschließbare Griffe).
Sicherheitsklassen Um eine Terrassentür besonders sicher zu machen, sollte die Tür der Sicherheits-Norm RC1 oder RC2 zugeordnet werden können. Außerdem entscheiden Sie über die Verglasung, die je nach Wahl zur erhöhten Sicherheit beträgt.
Funktionalität Eine Terrassentür kann hohe Standards in puncto Einbruchsicherheit erfüllen und dennoch über die Kippfunktion eines Fensters verfügen, was das Lüften erleichtert.

Balkon-Schiebetür

Material für Terrassentüren

Bereits die Materialwahl für Ihre Terrassentür entscheidet über Eigenschaften wie Dämmwerte, Pflegeaufwand, Einbruchschutz und den Preis. Zur breiten Auswahl an Materialien zählen:

Holz Terrassentüren aus Holz sind robust und bieten hohen Einbruchschutz. Sie verfügen über ausgezeichnete Werte bei Schallschutz und Wärmedämmung und lassen sich leicht lackieren oder streichen. Allerdings kann Holz nach Jahren auch Splittern und hat einen entsprechenden Wartungsbedarf.
Aluminium Ist pflegeleicht und witterungsbeständig.
Holz-Aluminium Eine Werkstoffkombination die langlebig ist und dieselben Eigenschaften vorweist wie Holz, jedoch weniger wartungsintensiv ist und weder gestrichen noch lackiert werden muss.
Kunststoff Kunststofffenster und -türen sind besonders pflegeleicht und das beliebteste Material für Terrassentüren. Qualitätsprodukte weisen die höchste Haltbarkeit auf und verfügen über eine gute Wärmedämmung. Kunststoff-Terrassentüren weisen jedoch keinen hohen Schallschutz auf.

Terrassentüren aus jedem dieser Materialien lassen sich aufrüsten. Beschläge für den Außenbereich ermöglichen es Ihnen, die Terrassentür von außen mit einem Türschloss, Profilzylinderschloss und einem Türknauf zum Drehen auszustatten. Damit wird die Terrassentür abschließbar und zur Nebeneingangstür, die den Sicherheitsmerkmalen einer Wohnungseingangstür entspricht.

Türzubehör wie zusätzliche Verriegelungen, automatische Türöffner und Designelemente wie Sprossen lassen sich individuell für Terrassentüren nutzen. Im Trend liegen Kunststoffterrassentüren mit spezieller Verglasung. In unserem Produktfinder präsentieren wir Ihnen ein umfangreiches Sortiment von hoher Qualität.

Wenn Sie unsicher sind, was Ihre Terrassentür erfüllen soll, kann es eine große Hilfe sein, Online-Konfiguratoren namhafter Hersteller zu testen und sich Schritt für Schritt mit den dort abgefragten Produkteigenschaften auseinanderzusetzen. Anhand der Konfiguration gewinnen Sie außerdem einen Eindruck über den Preis Ihrer Wunschtür.

Schiebetüren

Türflügel für Terrassentüren

Ein großzügiger Wohnraumbereich, der an die Terrasse grenzt, eignet sich ideal für mehrflügelige Terrassentüren. Ob zweiflügelige oder vierflügelige Terrassentüren – die Auswahl ist gigantisch. Die Vorteile bei Terrassentür-Doppelflügel sprechen für sich:

  • Doppeltüren sorgen für mehr Licht im Wohnraum.
  • Eine große doppelflügelige Tür kann offenstehend besonders an heißen Sommertagen zum abendlichen Lüften dienen.
  • Breitere Sicht in den Garten, was das Beobachten spielender Kinder erleichtert und zur Behaglichkeit der Wohnlandschaft beiträgt.

Ausmessung – Präzision ist hier ein Muss

Eine Doppelterrassentür muss – wie jede Tür – richtig ausgemessen werden. Wie Sie das am besten machen, erklären Online-Konfiguratoren. Bauen Sie neu, legen Sie das Lichtmaß – das Öffnungsmaß der Mauer, wo die Terrassentür eingebaut werden soll – selbst fest. Besteht die Öffnung bereits, messen Sie die Abstände von Ziegel zu Ziegel in Länge und Breite. Danach ziehen Sie ungefähr zwei Zentimeter ab, womit sich das Zargenmaß ermitteln lässt. Wenn Sie unsicher sind bei der Ausmessung, beauftragen Sie einen Fachbetrieb oder lassen Sie diese Arbeiten direkt vom Türhersteller Ihres Vertrauens übernehmen.

Öffnungsrichtung – bedarfsgerecht entscheiden

Zu den zahlreichen Entscheidungen rund um die Terrassentür gehört auch die Wahl der Öffnungsrichtung. Soll Ihre Doppelflügel-Terrassentür nach innen oder außen öffnen? Eine Doppelflügeltür ohne Mittelpfosten hat einen Hauptflügel, den Sie wie eine gewöhnliche Tür oder ein Fenster mit einem Griff beziehungsweise Terrassentürgriff öffnen. Der zweite Flügel ist mit Kantriegeln nach oben und unten versehen. Entscheiden Sie sich für eine Öffnung nach außen, hat dies den Vorteil, dass Sie im Wohnbereich Platz sparen.

Handelt es sich um eine eher kleine Terrasse mit wenig Stellplatz, kann das Öffnen der Doppelflügel-Terrassentür nach innen empfehlenswerter sein. Hier kommt es auf die individuellen Gegebenheiten an.

Die Terrassentür einstellen

Beim Einbau und Einstellen der Terrassentür kommt es auf Genauigkeit an. Wie Sie eine Tür am besten selbst einstellen, erfahren Sie in diesem Video:

Mit dem Abspielen akzeptieren Sie den Datenschutz von YouTube

Alternative Terrassen-Schiebetür

Eine andere Variante ist die Terrassentür-Schiebetür. Auch Sie gehört zu den Klassikern und spart Platz, denn eine Schwingtür nimmt immer mehr Platz in Anspruch als eine Schiebetür, die sich als Fensterelement vor ein anderes Glaselement schieben lässt. Hebeschiebetüren lassen sich an beliebiger Stelle justieren. Außerdem lassen sich Hebeschiebetüren sowie Parallel-Schiebe-Kipp Türen (PSK) kippen, was beim Lüften hilft.

Terrassentürzubehör

Für Terrassentüren gibt es zahlreiches Türzubehör. Dazu zählen:

Terrassentür-Fliegengitter

Ungebetene Besucher wie Stechmücken und Fliegen finden bei geöffneter Terrassentür schnell den Weg in Ihr Haus. Mit welchen Methoden Sie in den eigenen vier Wänden, aber auch der Mietwohnung, ohne tierischen Besuch auskommen, haben wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Insektenschutz zusammengetragen.

Terrassentür-Vorhang

Als Vorhang kann die Wohnraum-Gardine zum Einsatz kommen und den Innenraum wärmer wirken lassen. Es empfehlen sich eine Jalousie beziehungsweise Rollläden.

Terrassentür-Schnäpper

Damit der Wind Ihre Terrassentür nicht zuschlägt, sollten Sie einen Schnäpper – auch Schnapper genannt – montieren. Diese kleinen Elemente gibt aus Metall für alle Profile sowie als Universalsystem zum Nachrüsten.

Terrassentürgriffe

Neben der Griffmuschel ist besonders der Dreh-Kipp-Beschlag beliebt für Terrassentüren. Lange Griffe, die Sie beim Schieben der Schiebetür unterstützen oder Griffe für den Außenbereich zum Drehen und Abschließen – die Auswahl ist für Terrassen- wie Balkontüren groß. Welche Türgiff-Arten es außerdem gibt, erfahren Sie in unserem Ratgeber zu Türgriffen.

Balkon genießen

Terrassentüren kaufen

Wenn Sie eine Terrassentür kaufen möchten, entscheiden Maße, Ausstattung und Material maßgeblich über den Preis. Ob Ihre Terrassentür zweiflügelig oder vierflügelig ausfällt, fällt ebenfalls ins monetäre Gewicht. Was für einen Terrassentürgriff wünschen Sie und soll es eine Öffnungsmöglichkeit mit Schlüssel von außen geben? Dann ist in puncto Sicherheit einiges zu beachten. Ein einbruchsicheres Schloss erhöht den Preis, trägt aber zur Terrassentür-Sicherheit bei.

Die Preisspanne variiert stark – zwischen 500 und 4.500 Euro werden Sie fündig. Online gibt es bei einigen Herstellern Konfiguratoren, die es Ihnen auch ermöglichen, sämtliche Türausstattung wie Türknäufe zum Drehen, Terrassentür-Schnäpper und anderes Türzubehör ergänzend zu konfigurieren. Ähnliches gilt für Balkontüren. Immer wenn Sie eine Tür kaufen, die einen Hauseingang darstellt, sollten Sie auf Qualität setzen, auch wenn diese ihren Preis hat. Verschaffen Sie sich mit unserem Produktfinder einen ersten Eindruck über das umfangreiche Sortiment am Markt.