Aktuell 10 Nutzer online
| 40.025 in 2022

Innentüren

Hochwertige Innentüren sind ein wichtiges Design-Element in der Wohnraumgestaltung. Sie können Räume voneinander trennen und ebenso verbinden. Je nach Einrichtungsstil lässt sich der persönliche Look mit der richtigen Zimmertür unterstreichen. Neben klassischen Türen werden klappbare Flügeltüren – wie aus Altbau-Villen mit hohen Decken bekannt – als ästhetische Untermalung im Innenraum eingesetzt.

Möchten Sie modernes Design platzsparend einbringen, kann auch eine Barn Door Schiebetür ein raffiniertes Stilelement sein. Einige Exemplare lassen sich leicht selbst bauen. Geht es Ihnen nicht nur um die Optik, sondern auch um Schallschutz, gute Pflegeeigenschaften, Robustheit und energiesparende Eigenschaften, werden Sie bei zahlreichen Händlern und in unserem Produktfinder attraktive Inspirationen finden.

... weiterlesen
0 Produkte

Material für Ihre Innentüren

Im Innenausbau kommen in der Regel die folgenden Materialien für Türen zum Einsatz:

Zimmertüren aus Holz

Die meisten Zimmertüren bestehen aus Holz oder Holzwerkstoffen mit CPL, ein Laminat auf Melaminharzbasis. Eine Holztür aus Massivholz stellt ein wahres Unikat dar, ist in sämtlichen Farben erhältlich und weist eine einzigartige Maserung auf.

Innentüren

Innentüren aus Glas

Besonders gerne eingesetzt, werden Glastüren für das Badezimmer. Ob als Klarglas, Milch- oder Ornamentglas ist reine Geschmackfrage. Auch an Stellen in einer Wohnung, die lichtdurchfluteter werden sollen, eignen sich Glastüren oder Innentüren mit Glaseinsatz hervorragend. Glas hat eine glatte Oberfläche, die keine Angriffsfläche für Keime bietet und entsprechend pflegeleicht ist.

Neben der leichten Pflege bieten Innentüren aus Glas noch weitere Vorteile – sie lassen sich optimal in die verschiedensten Wohnstile integrieren. Was auch immer an Möbeln in den jeweiligen Räumen eingesetzt werden soll, eine Glastür passt immer. Perfekt mit der gewünschten Drückergarnitur abgestimmt, geben Sie ein schönes Gesamtbild ab.

Glastüren gibt es in allen Ausprägungen, klar, vollsatiniert, teilsatiniert, matt, sandgestrahlt und in diversen Farbvarianten. Auch Modelle mit Foto-Motiv, Rillenschliff oder Lasergravur sind erhältlich. Weitere Besonderheiten sind Schwarzglas, farbige Lack-Glastüren und Spiegelaufsätze.

CPL – für pflegeleichte Oberflächen

Wie bereits erwähnt, ist Continuous Pressure Laminate oder Continuous Pressed Laminate (CPL) ein Schichtstoff und wird zum Beschichten von Türblättern genutzt. CPL ist mehrschichtig, etwa 0,2 Millimeter stark und erfüllt für jede Tür-Art, ob Haustür, Wohnungstür oder Innentür, hohe Qualitätsanforderungen. Das Material ist robust, widerstandsfähig und macht Oberflächen überaus pflegeleicht. CPL Türen zu reinigen, gelingt spielend. Zudem sind sie kratzfest, strapazierfähig gegenüber Reinigungsmitteln und sie verblassen nicht. Ideal für Kinderzimmer, Mietwohnungen und alle Räume, die Sie möglichst praktisch gestalten möchten. Sie können eine CPL Tür auch streichen. Ein neuer Anstrich sorgt beispielsweise bei CPL Türen in Weiß nach einiger Zeit für neue Farbfrische.

Schiebetür aus Holz

HPL macht Innentüren besonders widerstandsfähig

HPL steht für High Pressure Laminate – zu Deutsch Hochdrucklaminat und ist eine weitere Oberflächenart bei Türen. Der Schichtstoff besteht aus mehreren Lagen – einem Kernpapier (Zellulosebahnen), einem Overlay-Papier und einem Dekorpapier mit Melaminharz-Schutzschicht. Das Dekorpapier erlaubt zahlreiche Innentüren-Designs. Die Herstellung erfolgt durch Verpressen bei Hochdruck.

Die Qualitäten unterscheiden sich unter anderem anhand der Stärke zwischen 0,5 und 2,0 Millimeter. Die Oberfläche ist porenfrei und deshalb pflegeleicht sowie stoß-, kratz- und abriebfest, lichtunempfindlich, strapazierfähig und geruchsneutral. Im Vergleich zu CPL sind HPL-Innentüren deutlich widerstandsfähiger. Auch Fingerabdrücke hinterlassen auf diesen Oberflächen keine unerwünschten Spuren.

Da jedes Material je nach Innenraum und Lichtverhältnissen anders wirkt, empfiehlt es sich ein Musterexemplar anzufordern. Anhand von Oberflächenmustern können Sie sich ganz in Ruhe für eine Tür passend zu Ihrem Bedarf entscheiden.

Aufbau und Maß

Der Aufbau einer Innentür ist immer identisch: Türblatt und Zarge stellen die beiden wesentlichen Elemente dar. Verbunden werden diese durch Bänder und der Türgriff erlaubt schließlich das Öffnen und Schließen der Tür. Neben dem Material spielt in erster Linie das richtige Maß eine entscheidende Rolle. Die Standardmaße für Türen legt das Deutsche Institut für Normung (DIN) fest. Bei einflügeligen Türen mit 1,985 Metern Höhe sind beispielsweise folgende Breiten gängig:

  • 98,5 cm
  • 86 cm
  • 73,5 cm
  • 61 cm

Zimmertüren im Sondermaß erfreuen sich wachsender Nachfrage. Viele Hersteller bieten daher Maßanfertigungen. Mit einer Glastür nach Maß zum Schieben lässt sich beispielsweise ein flexibler und gleichzeitig heller Durchgang zwischen Küche und Essbereich funktional gestalten.

Viele Zimmertüren lassen sich direkt über das Internet bestellen – Voraussetzung hierfür ist, dass vorab ein fachgerechtes Aufmaß stattgefunden hat. Dieses lassen Sie am besten von einem versierten Fachmann für den Innenausbau oder einem Tischler durchführen.

Türen ausmessen

Zimmertüren im Trend

Neben Funktionstüren für den Innenraum werden Türen als Gestaltungselemente für die Inneneinrichtung immer wichtiger. Der Trend geht eindeutig zu weißen Zimmertüren – entweder mit glatter, folierter Oberfläche sowie zu Glastüren. Einige der beliebtesten Varianten haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst:

  • Innentüren in Weiß mit Glas und Zarge
  • Innentüren mit Glaseinsatz für mehr Licht
  • Innentüren mit Glastürbeschlag
  • Innentüren mit Sprossen-Fenstern
  • Zimmertüren im Landhausstil
  • Innentüren in Weiß, Grau, Schwarz, Anthrazit und Eiche
  • Falttüren, weil sie besonders platzsparend sind
  • Weißlacktür mit glattem Türblatt
  • Schiebetüren, die in der Wand verschwinden
  • Moderne Doppelflügeltür für Wohnzimmer aus Holz oder Glas
  • Barn-Door (zu Deutsch Scheunentür) für einen gemütlich rustikalen und nordischen Flair
  • Glastüren für Feuchträume wie das Badezimmer mit Muster oder ohne

DIY-Innentüren für Kreative

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich außerdem DIY-Türen. Warum nicht einfach eine Doppelflügeltür selber bauen? Sind Sie oder Ihre Lieben handwerklich begabt, können Sie der Fantasie bei der Gestaltung Ihrer Innentüren freien Lauf lassen.

Auch Verschönerungen bestehender Türen lassen sich mit etwas Kreativität leicht umsetzen. Passend zur jeweiligen Tür können Sie Zargen, Klinken oder Drücker individuell auswählen oder Sie setzen auf ausgewählte Komplett-Sets. Der Vorteil von Komplettsets, die nahezu jeder Hersteller anbietet, liegt im Preis – Komplettsets sind kostengünstiger. Sie wählen Ihre favorisierten Bänder, Zargen- sowie die Schlossart und bekommen alles zusammen geliefert. Sondermaße stellen einen zusätzlichen Kostenpunkt dar. Weisen Raumdurchgänge in Ihrer Wohnlandschaft Sondermaße auf, sind doppelte Flügeltüren eine attraktive Lösung.

Glastüren

Eine Glastür im Wohnzimmer nach Maß – ob im Industrial Stil als Modell mit Rahmen aus Metall, eingebettet in Holz oder als Schiebetür – stellt immer einen Blickfang dar. Glastür-Komplettsets stellen alles bereit, was Sie für Ihre ganz besondere Wohnraumtür zur Montage benötigen. In unserem Produktfinder haben wir Ihnen einiges an Inspiration zusammengestellt.

Türblätter in der Auswahl

Innentüren haben häufig Türblätter aus Spanplatten. Je nach Aufbau sind diese unterschiedlich stabil. Für Wohnungseingangstüren oder gar Haustüren wäre das fatal, denn einbruchshemmend sind diese Varianten nicht. Das müssen sie für den Innenbereich jedoch auch nicht sein. Unterschieden wird bei Türblättern in:

  • Vollspanplatte: Diese sind sehr robust und gelten als hochwertige Füllung. Ihr Einsatzbereich liegt in echtholzfurnierten, CPL-, Lack- und HPL-Türen.
  • Röhrenspanplatte: Hierbei handelt es sich um Spanplatten, die mit Röhren ausgebohrt wurden, wodurch diese Türen besonders leicht sind. Der ausgenommene Hohlraum wird dann mit Röhrenspanplatten-Streifen gefüllt.

Wählen Sie auf Wunsch einen Lichtausschnitt für die gewünschte Optik Ihrer Innentür und entscheiden Sie sich für eine glatte oder naturbelassene Oberfläche des Türenblatts! Sie können aus einer Vielzahl an Designtüren für Ihr Haus wählen. In unserem Produktfinder finden Sie neben Wohnungseingangstüren und Haustüren ein breites Sortiment an stilvollen und modernen Zimmertüren. Bevor Sie eine Tür kaufen können Sie sich Musterexemplare einbauen lassen. So erkennen Sie am ehesten, welche Zimmertüren zu den Räumen in Ihrem Haus ideal passen.

Innentür einbauen

Sie möchten Ihre Wohnraumtüren mit Zarge selbst einbauen? Dann kommt es im ersten Schritt auf die richtigen Maße an. Innentüren Maße sind nach DIN-Normen unterteilt. Wie Sie Ihre Innentüren einbauen sollten, erfahren Sie in diesem Experten-Video:

Türzubehör – dekorative und funktionale Elemente

Für welchen Türgriff Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihrem Einrichtungsstil ab. Die Auswahl an Türzubehör ist umfassend. Was alles dazu gehört, haben wir Ihnen in unserem Ratgeber für Türzubehör zusammengestellt. Möchten Sie bestehende, schlichte Wohnungstüren einfach umgestalten, können Sie dies mit einfachen Tricks und selbstklebenden Zierleisten als Beispiel tun. Dazu finden Sie reichlich Inspiration auf Plattformen wie Pinterest oder YouTube. Möchten Sie nicht zu viel Zeit für die Auswahl von Türzubehör aufwenden, empfehlen wir ein fertiges Komplettset.

Türen für Innenräume

Preise für Innentüren

Wie teuer Ihre Zimmertüren werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Schlichte Türen aus CPL stellen die wohl günstigste Variante dar. Eine solche Innentür kaufen Sie bereits für 30 bis 50 Euro. Hochwertigere Innentüren mit Zarge kosten zwischen 100 und 120 Euro. Das obere Segment liegt bei 300 bis 400 Euro. Teurer wird es für Innentüren mit Glas. Dann müssen Sie in nahezu allen Fällen mit Kosten von 1.000 bis 1.100 Euro pro Zimmertür rechnen. Sondermaße und Qualität erhöhen die Anschaffungskosten: Die Wunschtür auf Maß – wie eine echte Designtür – kann sogar außerhalb dieses Budgets liegen.