Markise – was ist für den Winter zu beachten?

Im Winter kommt die Markise bei den meisten Hausbesitzern wohl nur recht selten zum Einsatz – aber wohin mit dem Gestänge und dem Stoff in der kalten Jahreszeit? Etliche Menschen montieren ihre Markise im Winter ab und überwintern das gute Stück in der Garage oder im Keller. Das ist mit Arbeit verbunden und meist gar nicht nötig. Moderne Markisen können das ganze Jahr über draußen an der Terrasse verbleiben, ohne Schäden durch Schnee, Frost oder Regen zu nehmen.

Markise

Markise im Winter nicht ausgefahren lassen

Wer einige wichtige Aspekte beachtet, bringt seine Markise mit Sicherheit gut durch den Winter. Lassen Sie die Markise im Herbst und im Winter nicht ausgefahren – Regen- oder Schneemassen auf dem Stoff sind in der Regel nicht förderlich für das Aluminium-Gehäuse – es könnte sich verziehen und dann nicht mehr optimal einfahren lassen. Besonders bei stärkerem Wind an böigen Herbst- und Wintertagen kann eine Markise erheblichen Schaden erleiden. Das Gerüst verzieht sich, Schrauben lockern sich und der Stoff kann leicht Risse bekommen.

Markisentuch sauber und trocken halten

Wer seine Markise trocken und sauber einfährt (Laub und Vogelkot sind vorher vom Tuch zu entfernen), kann sich sicher sein, dass sie im Frühjahr wieder einwandfrei ausgefahren werden kann. An trockenen, sonnigen Wintertagen darf die Markise ruhig einmal zum Lüften ausgerollt werden – sobald die Sonne hinter den Wolken verschwunden ist, den Stoff wieder einfahren, unbedingt darauf achten, dass sich hier noch keine Feuchtigkeit auf dem Tuch niedergelassen hat.

Zusätzlichen Schutz bieten Alugehäuse

Zum winterlichen Schutz von Markisen gibt es in Fachgeschäften und Baumärkten Aluminium-Schutzgehäuse, die über die Markise montiert werden – so sind der Stoff und das Gestänge vor der Witterung geschützt. Es ist eigentlich ganz einfach, eine Markise gut durch den Winter zu bringen – wer sich an unsere Tipps hält, wird lange Freude an seinem Sonnenschutz haben.

Bildquelle: © PixelPower – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.