Die Küche optimal planen

Die Küche zählt zu einem der zentralen Räume eines Hauses und ist für viele der Mittelpunkt des täglichen Lebens. Hier trifft sich die ganze Familie, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Der Küchentisch ist oft erster Anlaufpunk zum Frühstück am Morgen und bringt alle Familienmitglieder auch mittags und abends wieder zusammen.

kueche-planen

Damit die Küche nicht nur ein schlichter Raum innerhalb eines Hauses ist, sondern zu einem zentralen Treffpunkt wird, der jedes Familienmitglied begeistert, gibt es einiges zu beachten.

Die passende Form macht den Unterschied

Ganz klar: Die baulichen Gegebenheiten einer Küche entscheiden über die Küchenform. Je nach dem, ob eine Küche eher klein und schmal geschnitten ist oder viel Platz bietet, sollten Sie bestimmte Einrichtungsvarianten wählen. So empfehlen Einrichtungsexperten, sich bei engen und schmalen Räumen für eine ein- oder zweizeilige Küche zu entscheiden, die sich entlang den Wänden in den Raum integriert. Haben Sie viel Platz zur Verfügung, dann können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und beispielsweise auf eine Kochinsel und einen freistehenden Arbeitsblock zurückgreifen. Sprechen Sie mit dem Küchenprofi Ihres Vertrauens – und lassen sich individuell beraten und eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Küche planen.

Auf die richtige Arbeitsplatte kommt es an

Eines der wichtigsten Elemente einer Küche sind die Arbeitsflächen. Hier gilt es, das richtige Material auszuwählen. Arbeitsplatten bestehen heutzutage aus speziellen Kunststoffen, Holz, Stein oder Granit. Sollten Sie viel in der Küche arbeiten und die Arbeitsflächen stark beanspruchen, dann rentiert es sich, lieber zu den etwas kostspieligeren Varianten wie Stein oder Granit zu greifen, da diese im Gegensatz zu Holz und Kunststoff nicht nur schnittfest sind, sondern auch hitzebeständig. Nutzen Sie Ihre Küche nur sehr selten oder sporadisch, dann reichen Arbeitsplatten aus dem unteren bis mittleren Preissegment völlig aus.

Die Ergonomie beachten

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden bei längeren Tätigkeiten im Sitzen oder Stehen. Darunter zählt selbstverständlich auch das Zubereiten von Speisen – ein Festmahl für 10 Personen kann Sie schon einmal mehrere Stunden beschäftigen. Es ist also ratsam, die Höhen der Arbeitsflächen, Schränke und Elektrogeräte der Körpergröße anzupassen. So haben Sie sehr lange Freude am Kochen, Backen und Arbeiten in Ihrer Küche.

Stauraum schaffen

Ob große oder kleine Küche – genügend und intelligent geplanter Stauraum für Geschirr, Küchengeräte, Gewürze und Utensilien erleichtern das Arbeiten in der Küche enorm und spart dabei jede Menge Zeit. Hier helfen eine ausreichende Menge Schränke, Schubladen und Regale. Bei der Küchenplanung sollte daher auch die aktuelle Lebenssituation berücksichtigt werden – ein Single hat beispielsweise in der Regel viel weniger Töpfe und Pfannen zu verstauen als eine Großfamilie.

Bildquelle: alexandrezveiger – Fotolia.com

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.