Aktuell 10 Nutzer online
| 39.815 in 2022

Beleuchtungskonzepte fürs Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist Zentrum des Hauses und zu allen Jahreszeiten bevorzugter Aufenthaltsort für die ganze Familie. Wenn es dunkel wird, kann mit dem richtigen Licht eine heimelige und behagliche Stimmung im Wohnzimmer entstehen, bei der es leichtfällt, den Tag ausklingen zu lassen. Dabei kommt es auf die richtigen Leuchten, aber auch auf deren harmonisches Zusammenspiel an.

Auf die Mischung kommt es an!

Wer neu baut, der sollte sich bereits in der Anfangsplanung Gedanken über die Nutzung und Einrichtung der Räume machen. Insbesondere hinsichtlich der Beleuchtung fürs Wohnzimmer kommt es schon jetzt auf die richtige Planung der Schalter, Steckdosen und Ausgänge an. Zwar lässt sich später einiges mit funkgesteuerten Installationen nachrüsten, doch hier sind Grenzen gesetzt. Generell gilt für das Wohnzimmer, dass eine Mischung verschiedener Leuchten in unterschiedlichen Ausrichtungen und Lichtstärken die Stimmung maßgeblich bestimmt. Funktionales Licht – zum Beispiel zum Lesen – ist dabei ebenso wichtig wie atmosphärische Leuchten, die zusammen mit den Punktleuchten ein perfektes Gesamtbild ergeben. Folgende Bausteine sollte ein gut ausgeleuchtetes Wohnzimmer enthalten:

  • Allgemeinbeleuchtung, bestehend aus Decken- und Wandleuchten
  • Punktbeleuchtung, zum Beispiel als Stehlampen zum Lesen oder Handarbeiten
  • Platzbeleuchtungen in den verschiedenen Zonen und intelligent ausgerichtete TV-Lichter
  • dekorative Akzentbeleuchtung, zum Beispiel zum Ausleuchten von Skulpturen oder Gemälden

Je genauer die Wohnzimmereinrichtung und -aufteilung vorausgeplant ist, umso genauer können die Elektroinstallationen verlegt werden. Die Wohnzimmerleuchten selbst sollten einzeln schaltbar und dimmbar sein, für Punkt- und Platzleuchten eignen sich besonders dreh- und schwenkbare Modelle.

Licht und Interieur – eine runde Sache

Mit dem richtigen Licht können Highlights im Wohnzimmer noch effektvoller zur Geltung gebracht werden. So entsteht ein edles Ambiente zum Beispiel durch hochwertige Echtholzfußböden. Bei der Ausleuchtung ist zu beachten, dass versiegeltes Parkett stärker reflektiert als geölte und gewachste Böden, entsprechend sind die Lichtstärke und die Lichtfarbe der Allgemeinbeleuchtung darauf abzustimmen. Insbesondere die Lichtfarbe bestimmt, ob die Stimmung im Raum warm oder kühl wirkt. Charakterisiert wird dieser Wert durch die Farbtemperatur in Kelvin (K):

  • Warmweiß mit Werten < 3.000 K
  • Neutralweiß mit Werten zwischen 3.300 bis 5.300 K
  • Tageslichtweiß mit Werten > 5.300 K

Warmweißes Licht wirkt behaglich und gemütlich und ist für die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer gut geeignet. Neben der Lichtfarbe spielen auch Farbwiedergabe, Lichtausbeute und Beleuchtungsstärke eine wichtige Rolle, wenn es um das richtige Licht im Wohnzimmer geht.

Getrennte Schaltungen für maximales Lichtambiente

Modernes Wohnen und ein hoher Anspruch stellen vielfältige Ansprüche an die Ausleuchtung im Wohnzimmer durch die unterschiedlichen Nutzungszonen. Damit die einzelnen Bereiche nach Wunsch ausgeleuchtet werden können und insgesamt verschiedene Lichtkonzepte realisierbar sind, ist die Möglichkeit zur getrennten Schaltung der einzelnen Leuchten ein wichtiger Aspekt, der bereits in der Planungsphase mitberücksichtigt wird. Dies unterstützt auch den Einsatz von Smart Home für die Steuerung verschiedener Lichtstimmungen. Einmal programmiert können durch einfache und intelligente Lichtsteuerungssysteme verschiedene Lichtszenen per Knopfdruck abgerufen werden.

Ganz besonders wohltuend und für etwas dunklere Wohnbereiche geeignet sind außerdem biologisch wirksame Beleuchtungen. Die Lichtfarbe verändert sich ganz nach dem natürlichen Vorbild im Tagesverlauf. Grundvoraussetzung ist, dass eine intelligente Steuerungstechnik und die erforderliche Sensorik installiert sind. Neben dem positiven Effekt auf den menschlichen Biorhythmus hat die intelligente Lichtsteuerung auch einen positiven Effekt auf den Energieverbrauch. Mit dem richtigen Licht zur richtigen Zeit können mehr als 30 % an Energie eingespart werden.

Edle-Bauelemente Redaktion Portrait
Edle-Bauelemente Redaktion
Auf Social Media teilen

Auch interessant