Aktuell 10 Nutzer online
| 22.176 Zugriffe in 2022

Dachfenster

Sie möchten den Dachboden ausbauen oder gleich mit schönen, lichtdurchflutenden Lösungen für das Obergeschoss bauen? Dann stellt sich die Frage nach den richtigen Dachfenstern. Dachfenster bringen Licht und häufig einen beeindruckenden Ausblick mit sich. Durch das gewonnene Licht wirken Räume mit Schrägen optisch größer. Passende Sonnenschutz-Lösungen, wie Rollos zur Verdunkelung oder Markisen, Jalousien sowie Rollläden, sorgen für Schutz vor Hitze und Witterung. Dachfenster gibt es auch mit Balkon-Funktion zum Ausfahren oder als Panorama-Fenster. Manche Dachfenster erfüllen dabei dieselbe Funktion wie eine Gaube.

In unserem Portal für edle Bauelemente präsentieren wir Ihnen Informationen und Produkte rund um das Thema Fenster. Ein Dachfenster unterbricht Ihre Dachfläche und sorgt für ausreichend Tageslicht im ausgebauten Dachraum. Ob Dachfenster von Velux, Roto oder anderen Herstellern – in unserem Produktfinder können Sie sich durch ausgewählte Angebote inspirieren lassen.

... weiterlesen
2 Produkte

Arten von Dachfenstern – Gauben, Panorama und Dreiecke

Dachfenster unterscheiden sich vor allem in der Art wie sie sich öffnen und ausstellen lassen. Für Dachflächen und Gauben kommen folgende Fenster-Arten infrage:

  • Schwingfenster
  • Schiebedachfenster
  • Dachausstiegsfenster (auch Ausstiegsfenster genannt)
  • Panorama-Fenster
  • Gaubenfenster
  • Dachflächenfenster
  • Dreiecksfenster

Bei der Wahl des Fensters kommt es auf die Witterungsbeständigkeit an. Besonders Dachfenster müssen Frost, Schnee, Starkregen, Stürme und extreme Sonneneinstrahlung aushalten. Zubehör wie Rollläden oder Jalousien sollten daher mit bedacht werden.

Achten Sie bei der Wahl auch auf den Pflegeaufwand. Dachfenster, die sich drehen lassen, haben den deutlichen Vorteil, dass Sie mühelos auch die äußere Glasfläche reinigen können. Dachfenster in groß oder in besonderen Maßen sind ebenfalls erhältlich. Dachfenster mit Balkon sind dabei etwas ganz Besonderes – hier wird beim Öffnen der Raum nach außen vergrößert, indem ein Plateau mit ausgefahren wird, auf dem Sie wie auf einem Balkon stehen können. Panorama-Dachfenster und weitere ausgefallene Modelle gibt es beim Fachhändler und häufig auch online im Dachfenstershop. In unserem Produktfinder präsentieren wir Ihnen einige der schönsten Lösungen.

Lassen Sie sich vom Experten beraten! Ein Fachbetrieb kann auch die Ausmessung durchführen und das Dachfenster einbauen. Hier werden Sie auch zur Dachfenster-Verdunkelung beraten. Alternativ bieten Hersteller wie Velux Einbauanleitungen für Heimwerker.

Diese Materialien für Dachfenster versprechen Langlebigkeit

Bereits die Materialwahl für Ihr Dachfenster entscheidet über Eigenschaften wie Dämmwerte, Pflegeaufwand, Einbruchschutz und die Preisgestaltung. Eine breite Auswahl finden Sie in unserem Produktfinder. Zu den gängigen Materialien zählen:

Holz Fensterrahmen aus Holz sind robust und bieten hohen Einbruchschutz sowie ausgezeichnete Werte bei Schallschutz und Wärmedämmung. Sie lassen sich leicht lackieren oder streichen. Allerdings kann Holz auch splittern und hat einen entsprechenden Wartungsbedarf.
Aluminium Ist pflegeleicht und witterungsbeständig.
Holz-Aluminium Eine Werkstoffkombination die langlebig ist und dieselben Eigenschaften vorweist wie Holz, jedoch deutlich weniger wartungsintensiv ist und nicht gestrichen werden muss.
Kunststoff Kunststofffenster und -türen sind sehr pflegeleicht und das beliebteste Material für Dachfenster. Sie weisen die höchste Haltbarkeit auf und verfügen über gute Wärmedämmung, nicht jedoch über einen hohen Schallschutz.

Dachfenster aus all diesen Materialien lassen sich auch aufrüsten. Zum Beispiel mit Verschließsystemen und Griffen für Ausstiegsfenster. Damit werden Dachfenster abschließbar. Außerdem spielt die Art der Verglasung eine große Rolle – sowohl für Sicherheit und Witterungsbeständigkeit wie auch für die Preise. In unserer Vorauswahl präsentieren wir Ihnen ein umfangreiches Arrangement, das hoher Qualität entspricht.

Wenn Sie unsicher sind, welche Anforderungen Ihr Dachfenster erfüllen sollte, können Online-Konfiguratoren einiger Hersteller wie Velux hilfreich sein. Ein Konfigurator hilft Ihnen auch ein Gespür dafür zu entwickeln, was Ihr Dachfenster kosten wird.

Sonnenschutz für Dachfenster

Tageslicht im Dachgeschoss ist das oberste Ziel, wenn Sie ein Fenster in Ihr Dach bauen. Doch Dachfenster müssen von allen Fenstern wohl am meisten aushalten. Ob Sturm, Hitze durch starke UV-Strahlung, Hagel, Schnee oder Regen – ein Dachfenster muss besonders witterungsbeständig sein. Wie gut Ihr Dachfenster mit diesen äußeren Umständen zurechtkommt, hängt vom Material, dem Einbau und dem richtigen Zubehör wie dem Dachfenster-Sonnenschutz ab. Wie Sie sich und Ihre Fenster vor schwankenden Wetterextremen schützen, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Dachfensterrollos – Lösungen für Eigenheim und Mietwohnung

Ein Dachfenster-Rollo erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen: zur kompletten Verdunkelung, zur Steuerung des Lichts, in Kombination mit Plissees oder einfach zusätzlich zum Dachfenster mit Rollladen als Sichtschutz.

Dachfenster-Rollo ohne bohren? Ja das gibt es! Wohnen Sie zur Miete und möchten Sie ein Dachfenster abdunkeln, eignet sich ein Dachfensterrollo, das mit Saugnäpfen angebracht wird.

Dachfenster Fliegengitter

Fliegengitter und Insektenschutzrollos für Ihr Dachfenster gibt es bei nahezu jedem spezialisierten Hersteller für Dachfenster. Auch individuelle Größen und bedarfsgerechte Dachfenster-Insektenschutz-Lösungen sind erhältlich. Bei viele Herstellern können Sie Fliegengitter passend konfigurieren.

Dachfenster Rollladen schützen vor Niederschlag

Mit einer Dachfenster-Jalousie oder -Rollläden für außen können Sie Ihr Fenster nicht nur vollständig abdunkeln, sondern schützen dieses auch vor Hagelschlägen oder starkem Regen.

Optimaler Lichteinfall mit Dachfenster Plissees

Plissees schützen vor neugierigen Blicken, sind jedoch häufig lichtdurchlässig, sodass es schön hell im Innenraum bleibt. Zum alleinigen Abdunkeln des Zimmers eignen sich Dachfenster-Plissees weniger.

Dachfenster-Gardine – der Klassiker

Sie können Ihr Dachfenster auch mit einer Gardine abdecken. Dazu benötigen Sie, wenn Sie Raum sparen möchten, zwei Gardinenstangen, die Sie an der Schräge oberhalb und unterhalb des Dachfensters anbringen.

Roto und Velux bieten online das passende Rollo gleich mit an. Mit einem Dachflächenfenster wird Ihr Dachraum zur Wohlfühl-Oase, in der Sie mit dem richtigen Sonnenschutz wie Rollo, Plissee oder Rollladen das Licht gezielt steuern.

Dachfenster einbauen – professionelle Unterstützung vom Fachbetrieb

Ein Dachfenster einzubauen ist kein Kinderspiel. Hier darf kein Fehler passieren, damit Ihr Fenster später vollständig dicht ist und sich kein Wasser an den falschen Stellen sammelt. Möchten Sie ein Dachfenster kaufen, werden die Anschaffungskosten davon beeinflusst, ob und von welchem Unternehmen Sie es einbauen lassen. Die Kosten für das Einbauen von Dachfenstern schwanken zudem je nach Modell und Fenstergröße.

In jedem Fall lohnt es sich jedoch die Einbaukosten zu berücksichtigen und einen Fachbetrieb damit zu beauftragen, den Einbau Ihrer Dachfenster in das Dach zu übernehmen. Ob als Schwingfenster oder zum Klappen – auf den professionellen Einbau gibt es eine Garantie, was spätere Kosten durch Mängel wie einen undichten Eindeckrahmen geringhält oder sogar komplett vermeidet. Auf den Eindeckrahmen ist in punkto Witterungsbeständigkeit besonders zu achten. Auch das Innenfutter bringt ein Fachunternehmen gekonnt zwischen Wand und Fenster an. Das Innenfutter schafft somit einen geschmeidigen Übergang und kann je nach Form und Design den Lichteinfall ins Dachgeschoss verbessern.

Mit diesen Dachfenster-Kosten sollten Sie rechnen

Kleine Dachfenster erhalten Sie bereits für 200 bis 400 Euro. Für größere Exemplare mit Einbau müssen Sie mit 1.200 bis 1.800 Euro rechnen. Kunststofffenster sind dabei die günstigste Lösung, gefolgt von Aluminium. Holz hingegen gilt als hochpreisiges Material. Die passenden Rollos zur Verdunkelung oder andere Sonnenschutz-Lösungen sollten Sie gleich mit einkalkulieren.