Wo man beim Hausbau sparen kann

Am 17. November 2011 von Edle-Bauelemente Redaktion in Ratgeber und Sonstiges

Jeder Häuslebauer weiß, dass diese ganze Angelegenheit nicht unbedingt eine sehr günstige Sache ist. Kaum jemand kann sich den Hausbau leisten, ohne dafür einen Kredit aufnehmen zu müssen und da spielt es gar keine Rolle, ob es sich bei dem Objekt um ein modernstes Passivhaus oder ein Lehmhaus handelt.

In der Tat lässt sich aber an manchen Stellen einsparen und an anderen wiederum nicht, bzw. nur mit gravierenden Nachteilen.

Alle Aspekte bedenken

Der Hausbau beginnt beim Fundament. Dieses muss einfach stimmen, denn sonst kann es bereits während den Bauarbeiten zu gravierenden Problemen kommen, wenn der Boden nachgibt. Dazu braucht man nicht unbedingt einen Architekten einstellen, um hier selbst darauf zu kommen. Doch einsparen kann man auch schon hier. Nicht alle Häuser haben einen Keller und wenn man diesen nicht unbedingt benötigt, dann spart das doch schon einiges an Kosten ein. Und so gibt es an vielen Stellen Wege und Möglichkeiten, um die Gesamtkosten reduzieren zu können, ohne auf elementare Dinge verzichten zu müssen.

Bauen mit Profis

Besonders viel eingespart werden kann bei der Arbeitskraft. Wer ein Haus selbst baut, der kann einen erheblichen Prozentsatz im zweistelligen Bereich sparen, doch auf der anderen Seite muss man selbst über die Fähigkeiten verfügen gut im handwerklichen Bereich arbeiten zu können. Wer geschickt ist, der kann sich ein ganzes Haus selbst aufbauen, doch Vorsicht ist auch hier angesagt. Persönlich würde ich bei Gas, Strom und Wasserleitungen und Anschlüssen IMMER einen Profi beauftragen. Zu unsicher und gefährlich kann es werden, wenn man hier selbst Fehler macht.

Es kann also am Haus selbst an manchen Stellen gespart werden, doch den größten Anteil kann man durch seine eigene Arbeitskraft erreichen. Wer hier allerdings nicht begabt ist und keine Erfahrung hat, für den ergibt sich diese Möglichkeit leider nicht und bei heiklen Bereichen im Haus, muss einfach der Profi kommen. Es ist auch so, dass man den Schornstein vom Rauchfangkehrer zugelassen werden muss, bevor man ihn verwenden darf. Zu gefährlich kann es werden, wenn der Abzug hier nicht funktioniert.

Edle Bauelemente durchsuchen…