Tiffanyleuchten – Glaskunst im eigenen Reich

Am 03. August 2009 von Edle-Bauelemente Redaktion in Allgemein und Bad und Eingangsbereich und Küche und Schlafzimmer

Lampen sind ein Muss für jede Wohnung. Doch für welche Art der Beleuchtung man sich entscheidet, ist mit ausschlaggebend, welchen Stil die Wohnung oder das Haus bekommt. So kann mit einer direkten Beleuchtung, viel Helligkeit in einen Raum bekommen, wobei mit einer indirekten Beleuchtung besondere Akzente geschaffen werden.

Dadurch wird die Wohnung besonders wohnlich gestaltet. Eine besonders schöne Art sind die vielfältigen und wunderschönen Tiffanyleuchten. So bringt man sich ein Stück besondere Kunst ins eigene Heim.

Louis Comfort Tiffany nahm um 1900, die schon vorher bekannte, aber leider in Vergessenheit geratene, Glaskunst wieder auf und entwickelte sie weiter. Er verfeinerte die Verbindung der einzelnen Gläser durch die sogenannte Kupferfolientechnik.

So wirkte die ganze Lampe wesentlich geschmeidiger. Heute können wir uns an den sehr vielfältigen Tiffany Leuchten erfreuen. Das sehr warme Licht macht ein wohliges zu Hause sicher. Vor allem in Amerika sind diese Leuchten sehr beliebt. Aber auch in Europa finden sich immer mehr Liebhaber dieser sehr besonderen Glaskunst.

Tiffanyleuchten faszinieren durch ihr buntes Glas und die handwerkliche Verarbeitung

Das Besondere an den Tiffany Leuchten, ist das sie sich jedem Wohnstil perfekt anpassen. Ob antike Möbel oder eine moderne Einrichtung, diese Lampen passen sich über all perfekt an. Durch die unterschiedlichen Glasfärbungen lassen sie sich auch in jedem Raum einsetzen. Hellere Färbungen eignen sich eher für Bad, Küche oder Flur. Gedämpfteres Licht, durch dunklere Glasfärbungen, eher im Schlafzimmer. Diese Lampen sind in allerlei Ausführungen zu bekommen. Es werden Hängelampe, Deckenlampe, Stehlampe oder Tischlampe werden sie angeboten.

Tiffanylampen auch begehrte Sammelobjekte

Für die Tiffany Technik werden verschiedene Gläser verwendet. Zum einen Industrieglas, auf welches bestimmte Strukturen ebenfalls maschinell gewalzt werden. Das Besondere ist jedoch die Handarbeit. So werden die Gläser, zum Beispiel Opalescent-Glas oder Kathedral-Glas, von Hand gefertigt. Auch eine spezielle, unebene Glasoberfläche ist sehr beliebt, da sie später einen individuellen Effekt liefert.

Keine Tiffany Leuchte wird je der anderen gleich sein. So ist man sich sicher, mit jedem Stück ein Unikat bei sich im Haus zu haben. Es werden häufig Motive aus der Natur verwendet, wie zum Beispiel die Libelle. Aber auch verschiedene abstrakte Motive und Kombinationen werden angeboten.

So ist es möglich nach seinem eigenen Geschmack das Passende zu finden, egal ob in Form, Motiv oder Farbe. Ob man sich dafür entscheidet, die ganze Wohnung mit solchen Leuchten auszustatten oder in einzelnen Räumen besondere Akzente zu schaffen, eine lohnende Anschaffung wird es bestimmt sein. Eine besonders wohnliche Atmosphäre ist einem mit so einer Tiffany Leuchte gewiss. An dieser zeitlosen Lampe wird man lange seine Freude haben.

Edle Bauelemente durchsuchen…