So passen Sie Ihre Badewanne ins Bad ein

Am 21. Mai 2013 von Edle-Bauelemente Redaktion in Ratgeber

Wird das Bad renoviert oder ein neues Bad geplant, muss es mit Badewanne sein, denn es gibt nichts, das mehr entspannt als sich nach einem anstrengenden Tag im duftenden, warmen Badewasser zu erholen. Damit der Einbau des Wellness-Artikels nicht zum Stressfaktor wird, gibt es einiges zu überlegen und zu beachten.

Welche Badewannenformen gibt es?

Um sich darüber klar zu werden, welche Badewanne ideal für das heimische Badezimmer ist, sollten Sie auf jeden Fall die unterschiedlichen Möglichkeiten kennen. Bei www.ihrbaumarkt.de/Badewannen-Wannenaufsaetze/Badewannen.html gibt es ein umfangreiches Sortiment an Wannen und Zubehör, sodass Sie sich vor dem Kauf einen guten Überblick verschaffen können. Von rechteckigen über sechseckige Badewannen und Achteckwannen bis hin zur Eckbadewanne zur Rund- und zur Oval-Wanne ist auf dem Badewannensektor alles vertreten. Es gibt Raumsparwannen, wenn wenig Platz zur Verfügung steht und luxuriöse Badewannen mit Maßen von 225cm auf 180cm, worin zwei Personen bequem Platz finden. Natürlich ist es nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, für welche Wannenform Sie sich entscheiden, sondern es kommt ebenso auf die Raumverhältnisse an. Schließlich ist die Badewanne nicht das einzige Möbelstück, das zur Badezimmerausstattung gehört.

Was muss alles im Bad untergebracht werden?

Damit Sie nicht am Ende eine große Enttäuschung erleben, weil Ihre Wunschbadewanne keinen Platz mehr im Badezimmer findet, sollten Sie sich schon bei der Planung überlegen, was alles im Badezimmer platziert werden muss. Benötigen Sie ein oder zwei Handwaschbecken? Soll eine separate Dusche eingebaut werden? Ist neben der Toilette ein Bidet geplant und soll auch die Waschmaschine im Badezimmer aufgestellt werden? Das alles sind Fragen, die Sie beim Entwurf Ihres Badezimmers bedenken sollten.

Wie viel Platz ist für die Badewanne?

Wenn Sie ein altes Bad renovieren, dann sind Ihnen die Raummaße vorgegeben. Sie haben nicht die Möglichkeit Ihr Wunschbad so zu gestalten, dass alles, was Sie sich vorstellen, darin mühelos Platz findet. Am besten schneiden Sie zum Ausprobieren alle Badezimmermöbel in kleinem Maßstab aus Papier aus und richten auf diese Weise Ihr aufgezeichnetes Bad ein. Wenn Sie die verschiedenen Möbelstücke auf Ihrem Plan hin und her schieben, werden Sie schnell feststellen, ob Sie Ihre Traumbadewanne unterbringen, oder sich für ein kleineres Modell entscheiden müssen.

Edle Bauelemente durchsuchen…