Schöne Pflanzgefäße werten Eingangsbereiche auf

Am 19. November 2015 von Edle-Bauelemente Redaktion in Allgemein und Eingangsbereich und Garten

Zu einem gepflegten Eingangsbereich gehören auch die passenden Pflanzgefäße mit den entsprechenden Pflanzen oder Bäumchen. Wer es liebt, seine Pflanzkübel zu jeder Jahreszeit neu zu bepflanzen, kann dies gerne farblich korrespondierend zur Klinker- oder Haustürfarbe machen. Einfacher ist es jedoch, sich Pflanzen auszusuchen, die mehrere Jahre im Kübel verbringen können und ihre Schönheit zu jeder Jahreszeit ausstrahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie auf immergrüne Gehölze wie Buchsbaum oder Kirschlorbeer setzen oder kleine Bäume einsetzen, die im Winter ihr Laub verlieren. Auch kahle Äste haben in der kalten Jahreszeit durchaus ihre Reize – zudem lassen sie sich zur Weihnachtszeit hübsch schmücken.

Hohe, schlanke Gefäße oder doch eher niedrige, weite Kübel?

Für die Gefäße selbst gibt es verschiedene Materialien – hier entscheiden einzig und allein der persönliche Geschmack und eventuell noch der Geldbeutel. Ob aus Fiberglas, Terrakotta, lasiertem Ton, Blech, Beton, Stein, Holz, Kunststoff oder Edelstahl – aus all diesen Materialien gibt es Pflanzkübel in kubischer, eckiger, quadratischer oder runder Form und das in verschiedenen Höhen und Durchmessern. Während sich einige auch in bepflanztem Zustand durch ihr relativ geringes Gewicht noch leicht versetzen lassen, sieht das bei Stein-, Ton- und massiven Holzkübeln schon anders aus.

Die Entscheidung sollte immer zugunsten des Hausstils ausfallen. Passen zu Bauern- und Fachwerkhäusern eher Kübel aus Holz oder schöne Steintröge, so fügen sich Edelstahl- oder hochwertige Kunststoffkübel eher in ein gradliniges, modernes Umfeld ein. Wie die Wahl des Materials auch ausfällt, auch bei der Farbe sollte Rücksicht auf die Klinker- und Haustürfarbe genommen werden. Wenn die Farben harmonisch ineinander übergehen, sieht die Komposition mit bepflanzten Kübeln einfach viel schöner aus.

Freiraum für eigene, kreative Ideen

Wer es ganz individuell mag, der kann auch Behältnisse bepflanzen, die eigentlich einem anderen Zweck dienen. Wir wäre es beispielsweise mit einer alten, ausgedienten Schubkarre? In die große Schale einfach einige Löcher bohren, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und hübsch bepflanzen – fertig ist eine außergewöhnliche Pflanzschale. Selbst Waschtrommeln aus alten Waschmaschinen lassen sich ideal bepflanzen – innen mit einem Pflanzvlies ausgekleidet, bieten sie viel Platz für bunte Frühjahrs- und Sommerblüher.

Auch die ausgediente Holzkommode mit mehreren Schubladen kann individuell bepflanzt werden; als Kräuterkommode kommt sie beispielsweise zu neuen Ehren. Ziehen Sie dafür die Schubladen unterschiedlich weit heraus (die untere am weitesten, nach oben hin verjüngend), dichten größere Holzspalten mit Vlies ab, geben Pflanzerde in die einzelnen Schubladen und setzen die gewünschten Kräuter ein – fertig ist die Kräuterkommode! Denken Sie daran, dass Sie alle Arbeiten an der Kommode direkt am vorgesehenen Standort erledigen, denn das Möbelstück lässt sich nach dem Bepflanzen kaum noch bewegen!

Edle Bauelemente durchsuchen…