Aktuell 10 Nutzer online
| 39.754 in 2022

Ratgeber: Bei Schimmel auf den Profi setzen

Mykologie ist ganz allgemein die Wissenschaft rund um den Pilz, umgangssprachlich auch als Schimmel oder als Schimmelpilz bezeichnet. Die Gebäude-Mykologie bezieht sich auf den Befall von Schimmelpilz an der Bausubstanz im Gebäudeinnern, also an den Raumwänden. Schimmel hat mehrere negative Eigenschaften. Die getönten bis dunklen Flecken auf der Wand, und zwar vorwiegend in den Zimmerecken oder oberhalb des Fußbodens, beeinträchtigen die Raumoptik.

Schimmelbefall sieht ganz einfach unschön aus. Darüber hinaus verursacht er einen Schaden an der Bausubstanz. Ein starker Schimmelbefall verringert den Wert der Immobilie. Schlimmstenfalls wird sie gar unbewohnbar, zumal der Schimmel auch gesundheitliche Folgen für die Bewohner hat. Zu den erwiesenen gesundheitlichen Einschränkungen gehören Bronchitis, Erkrankungen der Atemwege oder chronischer Husten, bis hin zu Fieber nebst Allergien.

Feuchtigkeit – Ursache Nummer Eins für Schimmelbildung

Schimmelsporen werden durch die Luft transportiert. Entscheidend ist es, durch ein ausgewogenes Raumklima die Schimmelbildung durch Sporenvermehrung zu unterbinden. Das gelingt durch ein regelmäßiges Lüften als Austausch zwischen Luftfeuchtigkeit im Raum sowie Zufuhr von frischer, unverbrauchter Luft. Dieser Luftaustausch, also das Lüften, kostet indirekt Geld, weil die durch Heizung erwärmte Luft aus dem Haus gelassen wird. Wenn unzureichend gelüftet wird, bleibt die Raumfeuchtigkeit zu hoch und fördert so die Schimmelbildung.

Schimmelbeseitigung – von der Selbsthilfe bis zum Profi

Sobald das Ausmaß des Schimmelbefalls feststeht, muss Abhilfe geschaffen werden. Der Bewohner versucht das zunächst mit einfachen, laienhaften Mitteln. Zu denen gehört das Reinigen der verschimmelten Wandfläche mit einem chlorhaltigen oder mit einem alkoholhaltigen Entfernungsmittel. Der Fachhandel bietet für die verschiedenen Stadien eines Schimmelpilzbefalls unterschiedlich starke Entfernungsmittel an. Jedes für sich ist bis zu einem bestimmten Grad an Schimmelbefall durchaus wirksam, sofern die verschimmelte Wandfläche überschaubar ist.

In allen stärkeren Fällen ist eine professionelle Schimmelbeseitigung unumgänglich. Dem Fachmann stehen, dabei ganz andere, weitergehende Mittel und Möglichkeiten zur Verfügung. Im allerschlimmsten Fall hat der Schimmelbefall die Kernsanierung des Gebäudes zur Folge. Im Großraum Bayern bietet das Unternehmen A. S. S. Schädlingsbekämpfungen auch Schimmelbeseitigungen und weitere Schimmelleistungen für Gewerbetriebe sowie für private Haushalte an.

Ziel ist immer die Schimmelpilzentfernung aus dem Mauerwerk; ganz unabhängig davon, wie tief sich der Schimmel im Laufe der Zeit „hineingefressen“ hat.

Edle-Bauelemente Redaktion Portrait
Edle-Bauelemente Redaktion
Auf Social Media teilen

Auch interessant