Modernes Design für Bad- und Sanitär

Designmöbelstücke sind in Wohnräumen weit verbreitet, aber man kann auch im Bad- und Sanitärbedarf modern designte Materialien verbauen – dadurch wird das Badezimmer wohnlicher. Doch auch die hässlichen Heizkörper gehören inzwischen der Vergangenheit an und können durch moderne Designheizkörper ersetzt werden. Das neue wohnliche Badezimmer ersetzt inzwischen den Besuch eines Spas. Wir geben Tipps rund ums moderne Badezimmer, liefern Ideen für die Einrichtung und gehen auf die neuen Heizkörper ein. Schließlich war es früher üblich, Heizkörper möglichst zu verstecken. Doch inzwischen setzen viele Gestalter bewusst auf hochwertige Designheizkörper im Bad, Wohnzimmer, Küche und allen anderen Räumen. Sorgfältig ausgewählte Heizkörper werden bewusst ins Blickfeld des Betrachters gerückt.

Modernes Design für Bad- und Sanitär

Moderne Badmöbel und eleganter Bad- und Sanitärbedarf

Moderne Badmöbel bringen Ordnung und sorgen für den notwendigen Platzbedarf für Kosmetika, Föhn, Hygieneartikel und Co. Gleichzeitig sind sie zusammen mit den Sanitärobjekten das Herzstück des Bads und dienen der Gestaltung der Atmosphäre.

Mit modernen Material und Formen wird auch der Stil des Badezimmers bestimmt – ein langweiliges Bad in Weiß gehört schon lange der Vergangenheit an. Inzwischen gibt es organische Formen und geometrisches Designs. Hochwertige Materialien wie Metall, Holz und Glas sind keine Seltenheit. Dank neuer Verarbeitungsmethoden haben es auch Kunststoffe in das Segment der hochwertigen Badezimmermöbel geschafft.

Badezimmer wird zur Wohlfühl-Oase

Mit modernen Badmöbeln wird das Bad zum Wohnraum. Es dient nicht ausschließlich der Körperpflege, sondern auch für Wellness. Dabei rückt modernes Design im Bad- und Sanitärbedarf immer mehr in den Vordergrund. Denn Badezimmer werden immer luxuriöser gestaltet. Daher sind inzwischen auch Sitzmöbel im Bad zu finden.

Nach einem ausgiebigen Bad im Whirlpool bietet es sich an, ins Handtuch gehüllt in einem Sessel noch etwas zu ruhen und zu lesen. Beliebt sind auch ein Daybed oder eine bequeme Liege im Bad. Design und Funktionalität sind bei Badmöbeln immer mehr zusammengewachsen und es geht inzwischen nicht nur um die Möbel selbst, sondern auch um den Einsatz von Licht oder spiegelnden Oberflächen, die die Stimmung beeinflussen.

Katze im Bad

Designheizkörper – Blickfang für die Räume

Wer kennt sie nicht? Die hässlichen Heizkörper, die früher hinter Holzkästen oder Sofas verschwanden und möglichst versteckt wurden. Diese Zeit ist zum Glück vorbei, denn inzwischen gibt es Hersteller, die sich auf Heizkörper mit einer schönen Optik spezialisiert haben. Die Auswahl ist inzwischen groß, wie das Angebot von Hardys24 zeigt. Der Designheizkörper wird im Idealfall prominent an einer Wand montiert oder aber am Ende eines Ganges – auf jeden Fall in einer visuell auffälligen Position!

Moderne Einrichtungen, aber auch rustikale Möbel sind meistens in neutralen Farben gehalten. Aus diesem Grund ist es auch gar nicht schwer, den Heizkörper zu einem Kunstobjekt zu machen: einfach einen bunten Heizkörper wählen! Auch ohne auf leuchtende Farben zurückzugreifen, können Heizkörper kreativ für die Gestaltung der Räume genutzt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Heizkörper in der gleichen, dafür aber dunkleren Farbe, als die Wand? Damit harmoniert der Designheizkörper mit dem restlichen Raum, kommt aber trotzdem gebührend zur Geltung. Auch ein stimmiges Lichtkonzept sorgt dafür, den Designheizkörper auffällig in Szene zu setzen. Damit wird gleichzeitig für eine sehr wohnliche Atmosphäre gesorgt.

Bild 1: © istock.com/onurdongel
Bild 2: © istock.com/JazzIRT

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.