Kleiderschränke sind oft unverzichtbar

Am 12. August 2011 von Edle-Bauelemente Redaktion in Allgemein und Schlafzimmer

Haben Sie einen Kleiderschrank? Oder sogar zwei? Oder hängt Ihre Garderobe einfach auf einem Kleiderständer oder liegt irgendwo im Zimmer herum? Wer auf Ordnung und Sauberkeit im Schlafzimmer setzt, für den ist ein Kleiderschrank sicherlich unverzichtbar. Nicht nur, weil es dann aufgeräumter aussieht, sondern auch, weil dann die Garderobe besser geschützt ist. Staub und Sonnenlicht lassen sich so weitgehend von der Garderobe fernhalten. Die teuren Kleiderschränke sind so konzipiert, dass die Türen dort staubdicht verschließen.

Die meisten Kleiderschränke verfügen über Fächer in Kombination mit einer Kleiderstange und einer Ablage. So finden die verschiedenen Garderobenstücke ihren idealen Aufbewahrungsort.

Ordnung ist das halbe Leben

Kleider, Mäntel, Jacken und Blusen lassen sich einfach an handelsüblichen Kleiderbügeln auf der Kleiderstange aufhängen. Pullover, T-Shirts, Unterwäsche und sonstiges finden in den Fächern, Ablagen oder auch in Schubladen in Platz. Natürlich sollten Sie auch im Kleiderschrank eine gewisse Ordnung einhalten; so lässt sich die gewünschte Kleidung einfacher finden und herausnehmen. Wer einfach alles durcheinander in den Schrank stopft, der hat seine liebe Mühe, wenn er ein bestimmtes Kleidungsstück sucht und es eilig hat. Am besten Sie sortieren Ihre Kleidung nach Sommer- und Wintergarderobe und unterteilen dann noch mal nach Farben. So haben Sie es stets einfach und können nach einiger Zeit blind in den Schrank greifen, um das gewünschte Kleidungsstück herauszunehmen. Prima sind Kleiderschränke, die vorne auf einer Tür einen Spiegel angebracht haben – so können Sie auf einen Blick in denselben entscheiden, ob die Wahl der Garderobe die richtige ist.

Übersichtlicher Kleiderschrank macht gute Laune

Überfrachten Sie Ihren Kleiderschrank nicht, denn sonst ist es bald aus mit der Übersichtlichkeit. Zu viele Kleidungsstücke im Schrank sorgen dafür, dass Sie schnell den Überblick verlieren und es schwierig ist, aus den gepressten Stapeln noch einzelne Pullover herauszuziehen. Deshalb heißt eine Devise – mindestens einmal im Jahr den Kleiderschrank ausräumen und die Kleidung sortieren. Trennen Sie sich beispielsweise von Stücken, die Sie seit dem letzten Aussortieren nicht mehr getragen haben. Wer beispielsweise einen Pullover ein ganzes Jahr lang nicht getragen hat, der kann auch ganz auf ihn verzichten. So halten Sie den Schrank clean und die Kleidung ist immer aktuell. Wer jetzt Lust bekommen hat und einen Kleiderschrank bestellen möchte, findet die größte Auswahl im Internet. Möbel aus dem Internet bestellen, ist kinderleicht – einfach die gewünschte Seite aufmachen und das gewünschte Möbelstück mit einem Klick bestellen.

Edle Bauelemente durchsuchen…