Aktuell 10 Nutzer online
| 40.062 in 2022

Granitbrunnen

Schon in uralten Zeiten waren Granitbrunnen bekannt. Die ersten von den Menschen geschaffenen Brunnen, waren Granitbrunnen. Damals wurden sie hauptsächlich für die Wasserversorgung und zum Waschen der Kleidung genutzt. Erst mit der Errichtung von Wasserleitungen wurden diese wunderschönen Granitbrunnen mehr oder weniger zum „Denkmal“ erklärt. Noch heute künden Granitbrunnen aus längst vergangenen Zeiten von der damaligen Baukunst unserer Vorfahren. Anmutig sind noch viele antike Granitbrunnen in altertümlichen Bauten, Schlössern, Burgen und auch in den vielen Städten zu bewundern.

In der heutigen Zeit findet der Granitbrunnen wieder einen Aufschwung. In vielen Gärten und Anlagen sind wieder Granitbrunnen zu bewundern. Granit selbst gehört zu den Natursteinen. Es ist ein Tiefengestein und es wird aus einer Tiefe von 2 Kilometern an die Erdoberfläche gefördert. Das Gestein Granit besteht aus verschiedenen hellen und dunklen Mineralien. Durch die verschiedensten hellen Mineralien, wie Quarz und Feldspat, wird im Allgemeinen das Aussehen der Granitbrunnen geprägt. Neben diesen hellen Mineralien sind noch dunkle Mineralien vorhanden, so unter anderem Biotit, Augit und Eisen. Diese Mineralien verleihen dem jeweiligen Granitbrunnen kleine optische Akzente.

Steinbrunnen und Skupturen aus Stein

Auch wird gern das Naturgestein Granit zur Herstellung der verschiedensten Skulpturen genutzt. Solche findet man dann auch in den Gärten wieder, sei es nun als Brunnenfiguren oder auch als Statuen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Die Oberfläche des Granits kann poliert werden, da erhalten die Granitbrunnen oder auch Skulpturen einen schönen Glanz. Auch wenn durch die Politur kleine Einschlüsse erkennbar sind, kann ein Granitbrunnen mit seiner Optik die Menschen begeistern. Ein Granitbrunnen ist das absolute Highlight eines jeden Gartens. Er wird zum magischen Anziehungspunkt. Der Granitbrunnen ist hier die Zierde und ein ganz individueller Blickfang.

Granitbrunnen finden aber auch wegen ihrer absoluten Wetterbeständigkeit und Frostsicherheit gern den Einsatz im Grünen. Durch die Beständigkeit des Natursteins sind die Granitbrunnen einfach unverwüstlich und sind daher sehr langlebig. Häufig werden Granitbrunnen auch mit den verschiedensten Wasserspeiern versehen. Sie verschaffen dadurch dem Garten eine besondere Harmonie und werden schnell zum Ruhepol. Der aus dem Naturstein bestehende Granitbrunnen sieht in seiner Optik sehr edel und teuer aus. Er sieht nicht nur teuer aus, sondern der Granitbrunnen ist in seiner Anschaffung auch teurer.

Besondere Brunnenformen

Dieses resultiert aus der doch aufwendigeren Verarbeitung des Gesteins, sowie der Förderung des Granitsteines aus einer Erdtiefe von 2 Kilometern, was ebenfalls aufwendig ist. Granitbrunnen werden meist als Unikate hergestellt. So können die Hersteller auch auf die verschiedensten Wünsche ihrer Kunden reagieren. Die Herstellung solcher Granitbrunnen erfolgt per Hand. Dadurch sind bei der Herstellung der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Formen der Granitbrunnen variieren von Rund über oval bis kantig. Ebenfalls bestehen bei der Herstellung von den unterschiedlichsten Größen der Granitbrunnen keine Probleme. Ein einzelner Granitbrunnen wird in den seltensten Fällen aus einem Stück gefertigt. Meist werden die Granitbrunnen aus mehreren Stücken zusammengesetzt, so dass sich hierbei verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ergeben.

In letzter Zeit kann man vermehrt beobachten, dass Häuslebauer und Gartenbesitzer sich einen Granitbrunnen setzen lassen. Anbieter für Granitbrunnen gibt es auf dem Markt viele. Wer nun aber besondere und extravagante Formen bei einem Granitbrunnen vorzieht, sollte sich unbedingt auf der Seite www.designerbrunnen.de umschauen. Hier findet man neben den unterschiedlichsten Granitbrunnen auch weitere Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten aus Naturstoffen. Ein weiterer extravaganter Anbieter ist die amerikanische Firma Stone Forest, sie hat hier in Deutschland verschiedene Händler vor Ort.

Edle-Bauelemente Redaktion Portrait
Edle-Bauelemente Redaktion
Auf Social Media teilen

Auch interessant