Fensterbänke aus verschiedenen Materialien – schön, robust und langlebig

Am 20. Dezember 2016 von Edle-Bauelemente Redaktion in Bad und Büro und Küche und Schlafzimmer und Wohnzimmer

Fensterbänke gibt es sowohl außen vor dem Fenster wie auch im Inneren der Räume. Das Fensterbrett innen wird oft als praktische Abstellfläche für Pflanzen oder Dekoartikel genutzt, während die Fensterbank außen ein Schutz der Fensterbrüstung vor Regen und weiteren Witterungseinflüssen ist. Damit sich außen kein Stauwasser auf der Fensterbank halten kann, sind diese nicht ganz waagerecht ausgelegt – so kann das Wasser einfach und schnell ablaufen. Das sieht beim Fenstersims innen dagegen ganz anders aus – hier ist eine waagerechte Anbringung Pflicht, damit sich Bilderrahmen, Blumen und sonstige Deko sicher aufstellen lassen.

Fensterbänke individuell bestellen

Fensterbänke werden aus unterschiedlichen Materialien angeboten – ob aus Aluminium, Kunststoff, Werzalit, Naturstein, Marmor, Granit oder Holz – alles, was gefällt, ist möglich. Da die Fensterbänke innen nicht als Bestandteil eines Fensters gelten und der Fensterbauer diese nicht mehr automatisch mit verbaut, kann jeder Bauherr sich für sein bevorzugtes Material entscheiden und dieses einsetzen lassen. In Feuchträumen ist es auch üblich, den Wandvorsprung vor dem Fenster mit den gleichen Fliesen wie an der Wand zu verkleiden.

Granit ist für außen wie für innen bestens geeignet

Bestens geeignet für alle Fensterbänke, sowohl innen wie außen, ist Granit – das Gestein gibt es in vielen verschiedenen natürlichen Farben. Ob eher helleres Grau, rötliche oder gelbliche Töne oder ein dunkles Blau bis hin zu einem tiefen Schwarz – die Farbtöne entstehen durch die unterschiedlichen Mineralienanteile im Granit. Natursteine wie Granit finden sich auch in anderer Form in einem Haus wieder: Als Küchenarbeitsplatte ebenso wie als Wand- oder Fußbodenbelag, als Treppenstufe oder eben als Fensterbank für den Innen- und Außeneinsatz. Das Material ist nicht nur wegen der Farbvielfalt so beliebt, sondern auch, weil es wetterfest, wasserbeständig sowie schlagfest und pflegeleicht ist. Um Verfärbungen zu vermeiden, sollte eine Fensterbank aus Granit regelmäßig mit speziellen Reinigern oberflächenbehandelt werden. Eine anschließende Versiegelung sorgt für die lange Lebensdauer der ursprünglichen Farbe.

Wer für innen eine preisgünstigere Variante sucht, der ist mit einer Kunststoff- oder Werzalit-Fensterbank gut beraten. Diese Sims sind modern, praktisch und in vielen Dekoren zu bekommen. Sie lassen sich individuell in Form und Format anfertigen und auch mit Natursteindekoren belegen – so gleichen sie optisch Fensterbänken aus echtem Granit, sind eben nur um einiges günstiger in der Anschaffung.

Edle Bauelemente durchsuchen…