Fenster – Hightech für Ihr Haus

Für viele ist ein Fenster eine einfache Rahmenkonstruktion mit Glasscheiben. Spätestens jedoch, wenn es um das Thema Hausbau oder energetische Sanierung geht, steht schnell fest, dass Fenster viel mehr leisten müssen, als nur lichtdurchlässig zu sein.

 thema-energiesparen1

So sind Fenster wahre Hightech-Produkte, die im hohen Maße Faktoren wie Wärmedämmung, Schalldämmung und Sicherheit beeinflussen – nicht zuletzt ist dies auch eine Frage des gewählten Materials.

Niedrige Heizkosten dank hochwertiger Fenster

Für niedrige Heizkosten spielen der sogenannte Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) und die Gesamtenergiedurchlässigkeitszahl (g-Wert) eine wichtige Rolle. Der U-Wert gibt Wärmeverlust zwischen Innen- und Außenbereich an, ist also eine Kennzahl für die Dämmleistung eines Fensters. Der g-Wert gibt an, wie viel Prozent Sonneneinstrahlung als Wärme durch das Fenster in den Raum gelangt. Die Wärmestrahlen gelten hier als zusätzliche Raumheizung und senken daher die Heizkosten.

So können Sie sich sicher fühlen!

Achten Sie beim Fensterkauf zudem auf die sogenannte Widerstandsklasse (RC). Unterschiedliche, in den Fenstern integrierte Vorrichtungen zur Einbruchhemmung, sorgen dafür, dass ein unerlaubtes Eindringen in Ihr Haus erschwert wird. Das können unter anderem spezielle Schließzylinder, Schutzbeschläge oder eine besondere Sicherheitsverglasung sein. Welche Widerstandsklasse ein Fenster aufweisen soll, hängt in erster Linie vom Einsatzort ab. Fenster, die im Erdgeschoss ihren Dienst tun, müssen anders abgesichert sein, als solche, die in oberen Etagen montiert werden sollen.

Auch auf die Barrierefreiheit achten!

Bauherren, die ein barrierefreies Eigenheim planen, müssen selbstverständlich auch die Fenster berücksichtigen. Hier sind es nicht nur Durchgänge, die entsprechend geplant werden sollten, für Rollstuhlfahrer müssen beispielsweise die Fenstergriffe in erreichbarer Nähe sein.

Bei der Fensterwahl und dem Einbau auf den Profi vertrauen!

Welches Fenster für Sie das passende ist, sollten Sie stets mit dem Fachmann klären. Auch der Einbau ist kein Kinderspiel. Möchten Sie also nicht mit Schlagbohrer, Bauschaum, dampfdichter Folie und Dichtband hantieren, empfiehlt es sich, auch hier dem Profi zu vertrauen.

Fensterbauer online finden

Egal, ob der Fensterbau in Berlin, München oder Frankfurt benötigt wird – neben ortsansässigen Unternehmen finden sich immer mehr Anbieter, die ihre Dienstleistungen im Internet anbieten. Hier lohnt sich auf jeden Fall der Preisvergleich! Nicht jeder Online-Anbieter schlägt in Sachen Preis-Leistung den Fachmann vor Ort, jedoch gibt es auch gute Angebote im Internet, die Bauherren sicherlich interessieren werden.

Bildquelle: alexandre zveiger – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.