Dunstabzugshauben – verschiedene Modelle, die jede Küche aufwerten

Bevor es zu den verschiedenen Arten der Dunstabzugshauben geht, beleuchten wir erst einmal die unterschiedlichen Betriebsarten. Hier kann der Kunde zwischen zwei Arten wählen – entweder Umluft- oder Abluftbetrieb.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Betriebsarten besteht darin, dass beim Umluftbetrieb die Wrasen – also die beim Kochen entstehenden Gerüche und Dämpfe – durch einen Aktivkohlefilter gefiltert werden und dann als „reine“ Luft wieder in den Raum abgegeben werden. Beim Abluftbetrieb geht die Luft durch einen Fettfilter über ein Rohr durch die Wand oder aber durch das Dach nach draußen. Für diese Methode ist es unbedingt nötig, ein Loch in Wand oder Dach einzulassen, um die Gerüche und Dämpfe nach außen zu leiten.

Dunstabzugshaube

Häuslebauer entscheiden sich in der Regel oft für die teurere Variante des Abluftbetriebes, während in einer Mietwohnung meistens die Umluft-Variante anzutreffen ist.

Aber welche Dunstabzugshaube soll es denn jetzt sein?

Bei den Dunstabzugshauben gibt es verschiedene Bauformen für unterschiedliche Küchenlösungen – oft entscheidet jedoch die persönliche Vorliebe des Kunden oder die Funktionalität darüber, welche Dunstabzugshaube in die neue Küche kommt.

Die Unterbauhaube

Die Unterbauhaube ist die einfachste Lösung einer Dunstabzugshaube – sie ist platzsparend, passt unter fast jeden Küchenschrank und lässt sich leicht nachrüsten.

Die Zwischenbauhaube

Zwischen zwei Hängeschränke montiert wird die sogenannte Zwischenbauhaube, die oft auch hinter einer passenden Küchenfront versteckt ist, damit sie mit der Küche eine harmonische Gesamtheit bildet. Ein unauffälliger Wrasenabzug, der nicht präsent ist, dennoch seine Arbeit verrichtet.

Die Wandhaube

Die Wandhaube ist wohl die am häufigsten vorzufindende Dunstabzugshaube in deutschen Küchen. Direkt an die Wand angebracht, hat sie oft eine Kasten- oder Pyramidenform. Aus diesem Grund nennen manche sie auch Kaminhaube genannt. Die Wandhaube ist oft auf eine Edelstahlplatte oder andere Wandverkleidungen aufgebracht, die eine Reinigung der Fläche unter der Haube leichter gestalten, als ein Fliesenspiegel.

Die Kopffreihaube

Auch diese Haube wird direkt über den Kochplatten angebracht. Sie hat einen großen Vorteil gegenüber den vorab beschriebenen Wrasenabzügen – da sie in einem schrägen Winkel an der Wand angebracht ist, kann sich die Köchin oder der Koch den Kopf nicht mehr an ihr stoßen. Kopffreihauben gibt es aus Edelstahl ebenso wie aus Glas oder aus beiden Materialien.

Die Inselhaube

Die Inselhaube ist vor allem für Kochinseln geeignet, die frei in der Küche stehen. Sie werden an der Decke montiert und schweben somit frei über dem Kochfeld.

Der Kochfeldabzug

Eine moderne Lösung des Wrasenabzuges – direkt neben dem Kochfeld lassen sich elektrisch Schlitze öffnen, welche die Kochdämpfe nach unten hin wegleiten. So werden Gerüche und Dämpfe dort beseitigt, wo sie entstehen, nämlich direkt am Kochfeld.

Informieren Sie sich am besten im Küchenfachgeschäft Ihres Vertrauens über Ihre Möglichkeiten bezüglich einer modernen Dunstabzugshaube, die Sie sich für Ihre neue Küche wünschen oder die Sie in eine bestehende Küche sinnvoll integrieren können.

Bildquelle: © oliver-marc steffen – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.