Die passende Treppe für Ihre Immobilie

Am 02. Dezember 2014 von Edle-Bauelemente Redaktion in Allgemein und Eingangsbereich und Wohnzimmer

Mitunter ist es nicht einfach, die passende Treppe für seine Immobilie zu finden. Hier haben Faktoren wie das Budget, der Geschmack, die Architektur und die Materialauswahl Einfluss über die Kaufentscheidung. Zudem sollte die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter genommen und leichtfertig getroffen werden – bestimmt eine Treppe das Gesamtbild eines Hauses oder einer Wohnung enorm. Damit die zukünftige Treppe zum Raumkonzept passt, gibt es einige Dinge zu beachten.

Die Materialauswahl

Treppen gibt es in sehr vielen unterschiedlichen Materialien und Materialkombinationen. In erster Linie sollten Sie sich für eine Treppe entscheiden, die in das Gesamtbild Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung passt – eine Treppe aus Stahlgerüst ist beispielsweise in einer Immobilie im Landhausstil eher fehl am Platz.

Doch welche Materialien eigenen sich für eine Treppe? Hier haben Treppenanbieter ein sehr breites Angebot vorzuweisen. So verwenden Treppenbauer für Ihre Produkte unter anderem Glas, Holz, Stahl, Metall oder Stein. Innovative Designertreppen bestehen zudem auch aus einer intelligenten Kombination aus diesen unterschiedlichen Materialien. Sehr beliebt sind hier auch eine Stahl-Holz-Kombination oder die Kombination aus Metall und Glas. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Materialauswahl Sie treffen sollen, sprechen Sie mit Ihrem Architekten und nehmen Sie die Fachberatung eines Treppenanbieters in Anspruch – beide können Ihnen eine kompetente Beratung bieten.

Welche Treppenvariante passt am besten?

Treppenanbieter haben ein sehr breites Portfolio an unterschiedlichen Treppenvarianten für Ihr individuelles Raumkonzept im Angebot. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine

  • Faltwerktreppe
  • Wendeltreppe
  • Kragarmtreppe
  • halb- oder ganzgestemmte Treppe
  • aufgesattelte Treppe
  • Ein- oder Zweiholmtreppe
  • Spindeltreppe

Einen speziellen Charakter erhält eine Treppe zudem beispielsweise durch eine Untersichtverkleidung, ein Ganzglasgeländer oder eine brüstungshohe Wange. Selbstverständlich können Sie sich auch für eine Designertreppe entscheiden, die durchaus den Rahmen herkömmlicher Treppen sprengen kann.

Es kommt aber auch auf die Art der Verwendung an. Zum Beispiel können Sie mit einer historischen Treppe einen pompösen Designakzent setzen, mit speziellen Raumspartreppen auch kleinere Räume mit einem weiteren Geschoss verbinden oder eine zweckmäßige Außentreppe aufstellen.

Lassen Sie sich inspirieren

Jährlich vergibt das Treppenportal Treppen.de die Auszeichnung „Treppe des Jahres“. Eine fünfköpfige Fachjury, bestehend aus einem Architekten, einem Zimmermeister, zwei Fachredakteuren und einem Schreinermeister, entscheiden über die Auszeichnungen. Zur Wahl stehen Treppen aus den Kategorien Trend, Innovation, Design, Transparent, Extravagant, Minimalistisch, Zeitlos, Puristisch, Nostalgisch, Markant, Tradition und Modern.

Sollten Sie noch ein wenig Inspiration benötigen, um sich für eine Treppe zu entscheiden, dann helfen Ihnen sicher die „Treppen des Jahres 2013“. Im vergangenen Jahr haben vor allem Faltwerk- und Kragarmtreppen die Fachjury begeistert – gleich 50 Prozent der Auszeichnungen entfielen auf diese Treppenformen.

Edle Bauelemente durchsuchen…