Aktuell 10 Nutzer online
| 18.863 Zugriffe in 2022

Fensterbänke

Fensterbänke für den Innen- und Außenbereich übernehmen wesentliche Funktionen. Während die Fensterbank innerhalb von Immobilien in erster Linie der horizontalen Verkleidung der Brüstung von Fenstern dient, schützt die Außenfensterbank, auch Sohlbank genannt, das Mauerwerk vor Niederschlagswasser. Sohlbänke leiten die Nässe weg vom Gebäude und beugen damit Feuchteschäden vor. Ausreichend Gefälle und Überstand sind ebenso elementar wie Tropfkanten beziehungsweise eine Wasserabreißnut. Die Design- und Materialauswahl bei Innen- und Außenfensterbänken ist groß. Für innen werden oft Kunststoffe und Stein verarbeitet. Zeitlose Innenfensterbänke in Weiß oder Grau sind ebenso erhältlich wie luxuriöse Modelle aus Naturstein wie Marmor oder Granit.

Bei den witterungsbeständigen Bauelementen handelt es sich häufig um Aluminium, Kunststein oder Betonwerkstein. In unserem Bauportal für edle Bauelemente finden Sie formschöne Fensterbänke sowie Sohlbänke von bester Qualität. Darüber hinaus informieren wir über die Vorzüge der individuellen Lösungen von Granit-Fensterbank bis Aluminium-Fensterbank. Erfahren Sie Details zu den wesentlichen Kaufkriterien und finden Sie hochwertige Fensterbänke für Ihr Bauvorhaben.

... weiterlesen
0 Produkte

Materialien für Fensterbänke von Granit bis Holz

Fensterbänke können besonders bei großen Fensterfronten zum Hingucker werden und das Design eines Raums nachhaltig prägen. Die Wahl des Materials spielt daher eine große Rolle. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Materialien vor, die sich wunderbar für den Innen- wie auch teilweise für den Außenbereich eignen:

Fensterbank aus Naturstein

Eine Fensterbank aus Stein ist höchst individuell. Natursteine verleihen eine robuste Optik. Ob Marmor, Granit, Kalkstein oder Basalt – je nach Farbgebung der Gesteine kann das Fensterbank-Design kühl oder warm wirken. Ein grauer Stein unterstreicht dabei einen modernen Einrichtungsstil oder kann als Stilbruch eingesetzt werden. Dem Naturstein gegenüber steht die Möglichkeit auf Betonwerkstein oder Kunststein zu setzen.

Granit für Fensterbänke sorgt für lange Lebensdauer

Bestens geeignet für alle Fensterbänke, sowohl innen wie außen, ist Granit.  Das Naturmaterial ist äußerst widerstandsfähig, robust und unempfindlich. Es zerkratzt nicht und verzeiht nahezu jedes Missgeschick. Selbst Kerzenwachs lässt sich bedenkenlos mit dem Messer abkratzen. Darüber hinaus stellt Granit ein hochwertiges Material dar, das die Fensterbank in sich schon zum Designelement werden lässt.

Das Gestein gibt es in vielen verschiedenen Farben. Ob helles Grau, rötliche oder gelbliche Töne, ein dunkles Blau oder ein tiefes Schwarz – die Farbtöne entstehen durch die unterschiedlichen Mineralienanteile und verleihen der Fensterbank aus Granit ein einzigartiges Aussehen. Natursteine wie Granit finden sich auch in anderer Form: Als Küchenarbeitsplatte ebenso wie als Wand- oder Fußbodenbelag, als Treppenstufe oder eben als Fensterbank für den Innen- und Außeneinsatz.

  • Das Material ist nicht nur wegen der Farbvielfalt so beliebt, sondern auch, weil es wetterfest, wasserbeständig sowie schlagfest und pflegeleicht ist.
  • Um Verfärbungen zu vermeiden, sollte eine Fensterbank aus Granit regelmäßig mit speziellen Reinigern oberflächenbehandelt werden. Eine anschließende Versiegelung sorgt für die lange Lebensdauer der ursprünglichen Farbe.
Suchen Sie für innen eine preisgünstigere Variante, sind Sie mit einer Kunststoff- oder Werzalit-Fensterbank gut beraten. Diese Sims sind modern, praktisch und in vielen Dekoren erhältlich. Sie lassen sich individuell in Form und Format anfertigen und auch mit Natursteindekoren belegen – so gleichen sie optisch Fensterbänken aus echtem Granit, sind jedoch um einiges günstiger in der Anschaffung.

Während Sie bei der Wahl von Außenfensterbänken auch stets die Witterungsbedingungen berücksichtigen müssen, können Sie bei Fensterbänken innen allein die persönlichen Vorlieben entscheiden lassen.

Fensterbank aus Marmor

Marmor (auch Gussmarmor) gehört zu einem der widerstandsfähigsten und individuellsten Materialien, die Sie für Fliesen wählen können. Die Maserungen sorgen dafür, dass jede Fliese und jede Fensterbank aus Marmor oder Gussmarmor ein Unikat darstellen. Besonders beliebt ist der Einsatz von Marmor im Badezimmer, wie schon zu Zeiten der Römer.

Fensterbank aus Aluminium

In der Kategorie Metall haben Fensterbänke aus Alu die Nase vorn. Sie lassen sich dezent dem Fensterrahmen angleichen, sodass sie für ein unaufgeregtes und zurückgenommenes Design sorgen. Dies verleiht eine zeitlose Optik und sorgt für visuelle Ruhe.

Fensterbank aus Holz

Etwas höher auf der Preisskala angesiedelt, bleibt Holz ein sehr beliebtes Material für Fensterbänke. Kein Wunder, sorgt es doch für ein sehr warmes und wohnliches Ambiente. Zu diesem Zweck kann mittlerweile aus vielen, teilweise auch sehr exotischen Holzarten ausgewählt werden. In jedem Fall sollten Holz-Fensterbänke derart präpariert sein, dass sie auch kleine Unachtsamkeiten schadlos überstehen – wie das Verschütten von Wasser beim Blumengießen. Eine Oberflächenversiegelung ist empfehlenswert.

Besonders gut zur Geltung kommen Holz-Fensterbänke in Zusammenhang mit dem Landhausstil oder bei Fachwerkhäusern. Auch Dielenböden können durch eine Holz-Fensterbank komplementiert werden. Holz ist ein lebendiges Material, das entsprechenden Charme in die vier Wände bringt und das Raumklima positiv prägt.

Kunststoff für Fensterbänke

Fensterbänke aus Kunststoff bieten zwei Vorteile: der Preis und die Anpassungsfähigkeit. Zweifelsohne sind Kunststoff-Fensterbänke die mit Abstand günstigste Variante. Zudem kann aus einer Vielzahl von Formen und Farben gewählt werden. Allerdings verlieren Kunststoff-Fensterbänke schneller an Ansehnlichkeit, insbesondere in Raucherhaushalten.

Bevor Sie sich für Fensterbänke für Ihr Haus festlegen und online bestellen, sollten Sie Musterexemplare anfordern. So können Sie sich von Haptik, Qualität und Farben persönlich überzeugen.

Edle Fensterbänke für den Außenbereich

Außenfensterbänke sind jeder Witterung ausgesetzt. Ob Regen, Hagel oder Schnee – sie müssen Niederschläge aushalten, aber auch starken Böen und heftiger Sonneneinstrahlung trotzen. Abhängig von den jeweiligen klimatischen Bedingungen müssen die Fensterbänke außen entsprechend strapazierfähig sein.

  • Entscheidend ist ferner, dass die Fensterbank nahtlos an den Brüstungsabschluss des Fensters anschließt, um Undichtigkeiten zu verhindern.
  • Außerdem sollte ein stetiger Wasserablauf gewährleistet sein.
  • Nicht zuletzt ist darauf zu achten, dass bei Regen oder Hagel kein unangenehmer Lärm durch die Fensterbank verursacht wird.

Außenfensterbänke schützen die Dämmung und das Mauerwerk. Sie erfüllen wichtige Aufgaben und unterscheiden sich hier von den raumseitigen Innenfensterbänken. Sie sind in der Regel nach außen geneigt und verfügen über sogenannte Wassernasen, also Abtropfkanten, die Regenwasser zuverlässig ableiten. Aus diesem Grund ist eine Außenfensterbank auch kein Bestandteil des Fensters selbst, sondern zählt bei Fachleuten als Teil des Mauerwerks beziehungsweise der Wandlaibung. So kann kein Regen in die Mauer oder Dämmung eindringen.

Sie haben die Wahl zwischen vielen verschiedenen Materialien wie Aluminium, Zink, Kupfer, Holzwerkstoffen wie Wezalit (Handelsname für einen Kunstharzpressholz beziehungsweise Lagenwerkstoff) und unterschiedlichsten Natursteinen. Einige Hersteller bieten Konfiguratoren an, sodass Sie Fensterbänke auch ganz einfach maßgefertigt online erwerben können. Auch die Farbauswahl ist groß.

Fensterbänke für innen

Während die Fensterbank außen zuverlässigen Schutz für die Fensterbrüstung vor Regen und weiteren Witterungseinflüssen bietet, dienen Fensterbretter im Innenbereich als praktische Abstellfläche für Deko und Pflanzen. Beim Fenstersims für innen ist eine waagerechte Anbringung Pflicht, damit sich Bilderrahmen, Blumen und sonstige Deko sicher aufstellen lassen.

  • Da Fensterbänke innen nicht als Bestandteil eines Fensters gelten und der Fensterbauer diese nicht mehr automatisch mit verbaut, können Sie sich als Bauherr für Ihr bevorzugtes Material entscheiden und dieses einsetzen lassen.
  • In Feuchträumen ist es vielerorts üblich, den Wandvorsprung vor dem Fenster mit den gleichen Fliesen wie an der Wand zu verkleiden.
  • Unabhängig vom Material lassen sich Innenfensterbänke in Eigenregie einbauen, denn Fehler sind dabei wesentlich folgenloser als bei Außenfensterbänken. Auf diese Weise können Sie Kosten reduzieren.
  • Erscheint Ihnen der Einbau ohne Experten zu heikel, wenden Sie sich an die örtlichen Fachdienstleister.
Wohnen Sie zur Miete und empfinden die vorhandenen Fensterbänke als optischer Schandfleck, können Sie diese ganz einfach mit selbstklebenden Folien umgestalten. Fensterbank-Folie können dem gesamten Innenbereich ein völlig neues Ambiente verleihen. Bei einem Auszug sind Klebefolien rückstandslos zu entfernen. Die Fensterbank zu verkleiden, kann maßgeblich zu einer behaglichen Atmosphäre beitragen und helfen, die Fensterbank zu dekorieren.

Die Sohlbank – so wird das Mauerwerk zur Ablagefläche

Während allgemein zwischen Innenfensterbank und Außenfensterbank unterschieden wird, stellt die Sohlbank eine Besonderheit dar. Die Unterteilung in Innenfensterbänke, die waagerecht angebracht werden und Außenfensterbänke, die angeschrägt angebracht werden, um Regenwasser ablaufen zu lassen und das Mauerwerk zu schützen, liegt auf der Hand. Bei Sohlbänken handelt es sich um eine Fensterbank, die nicht als Bestandteil des Fensters, sondern des Mauerwerks, also der Wandlaibung, gesehen wird. Sohlbänke kommen außen zum Einsatz, aber auch im Innenbereich von Badezimmern.

Preise für Fensterbänke

Bauen Sie eine Immobilie, lassen sich die benötigten Fensterbänke in einem Rutsch kalkulieren. Ausschlaggebend für den Preis ist das gewählte Material für Ihr Projekt. Hier lohnt es sich Materialien wie Gussmarmor, Werzalit, Kunststoff und Kunststein zu vergleichen, bevor Sie die Großbestellung aufgeben. Je nach Hersteller und Qualität variieren die Preise stark.

Fensterbänke werden nach laufendem Meter berechnet. Fensterbänke aus Naturstein können Sie bereits ab 20 Euro pro Meter kaufen. Granit und Marmor liegen bei rund 70 Euro pro laufendem Meter. Werzalit und Kunststoff Alternativen sind am günstigsten.

Sie können Fensterbänke direkt online bestellen oder sich vor dem Kauf beim Händler Muster anfordern. In unserem Produktfinder mit Preisvergleich haben wir Ihnen ausgewählte Fensterbänke zur Inspiration zusammengetragen. Mit dem Filtersystem können Sie die Vorauswahl nach Ihren Wünschen anpassen und beispielsweise nach Material und Farbe sortieren.