Aktuell 10 Nutzer online
| 40.061 in 2022

Barrierefreie Häuser mit Lift oder Aufzug

Wenn eine Komplettsanierung oder –renovierung ansteht, sollten sich der Bauherr und der Hauseigentümer auch Gedanken darüber machen, ob es nicht sinnvoll ist, gleich einen Aufzug oder Lift mit einzuplanen. So bleibt im Idealfall für viele Jahrzehnte der Wohngenuss in den eigenen vier Wänden erhalten.

Denn mit einem Lift können auch ältere, gebrechlichere Personen und behinderte Menschen in ihrem gewohnten Lebensumfeld verbleiben. Selbst in großzügig geschnittenen Gebäuden, die nicht über einen separaten Aufzugsschacht verfügen, ist es möglich, einen Plattformlift zu installieren.

Lifte aus hochwertigen Materialien

Oft sind diese Lifte selbsttragend konstruiert und fahren an einer Spirale hoch und runter. Da hierfür kein Maschinenraum benötigt ist, ist der Einbau eines solchen Liftes auch vertretbar und auch für den nicht so prall gefüllten Geldbeutel erschwinglich. Lifte lassen sich heutzutage sehr gut in eine Immobilie integrieren – aus Edelstahl und anderen hochwertigen Materialien gefertigt, sind sie oft eine wahre Zierde für das Haus. Einige Plattformlifte verfügen über Förderhöhen von bis zu dreizehn Metern und es können dann bis zu sechs Stopps eingebaut sein. So ist der Transport – nicht nur von Personen – auch in Mehrfamilienhäusern und Seniorenresidenzen gesichert. Denn außer Personen lassen sich über diese Lifte auch Waren und Güter von oben nach unten und umgekehrt befördern. Jetzt ist es ein Kinderspiel, auch schwere Wäschewannen, Sprudelkisten oder Möbel ganz einfach im Haus hin- und her zu transportieren.

Günstiger als der Umzug in ein Pflegeheim

Ein Plattformlift mit einer standardisierten Ausführung in der geringeren Höhe von bis zu drei Metern ist bereits für rund 20.000 Euro in ein Wohnhaus installiert. Das ist auf den ersten Blick ja nicht gerade wenig Geld – aber wenn Sie bedenken, welche Personalkosten die Betreuung eines älteren oder behinderten Menschen verursacht, ist der Preis hierfür doch vertretbar. Vor allem dann, wenn kein Umzug in ein teures Pflegeheim ansteht, sondern der Mensch in seiner Wohnung oder in seinem Haus verbleiben kann, wo er sich am wohlsten fühlt!

Edle-Bauelemente Redaktion Portrait
Edle-Bauelemente Redaktion
Auf Social Media teilen

Auch interessant